Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

06.05.2013 – 13:41

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mutter (93) im heißen Auto vergessen (?) - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Das Auto mit der Frau stand eineinhalb Stunden in der Sonne. Ein Zeuge fand die Frau und verständigte den Sicherheitsdienst.

Eine Autofahrerin (62) ging zum Einkaufen. Sie ließ während ihre 93-jährige - vermutlich an Demenz erkrankte- Mutter im Auto zurück. Das Ganze ereignete sich am Samstag (4. Mai) zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr auf dem Parkdeck der Giesler Galerie. Der Sicherheitsdienst der dortigen Unternehmen wurde von einem unbekannten Zeugen auf die offenbar hilflose Frau angesprochen. Zwei Sicherheitsmitarbeiter suchten das Fahrzeug auf. Sie sprachen mit der Frau. So gelang es noch rechtzeitig, dass sie mit vermutlich letzter Kraft eine Fahrzeugtür öffneten. Beim Öffnen der Tür kam den Außenstehenden ein Hitzeschwall entgegen. Die 93-Jährige sackte zusammen. Sie bekam sofort etwas zu trinken. Rettungskräfte erschienen am Ort.

Die Fahrzeugsführerin erschien nach Ausrufen im Gebäude am Fahrzeug. Ihren Parkschein legte sie den Polizeibeamten vor. Einfahrtzeit auf den Parkplatz war 15:34 Uhr. Die Polizeibeamten fertigten eine Strafanzeige gegen die Tochter wegen "Misshandlung von Schutzbefohlenen". Die ältere Dame erholte sich schnell und konnte mit ihrer Tochter den Heimweg antreten.

Der Zeuge, der den Sicherheitsdienst verständigte wird dringend gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 23 in Brühl zu melden, Telefon: 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung