Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Arbeitsunfall fordert einen Schwerverletzten

      Erftkreis (ots) - Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein
34-jähriger Mitarbeiter eines Bergheimer Autohauses am
Freitagnachmittag (04.05.01) gegen 17.15 Uhr bei der Endabnahme
einer Fahrzeugreparatur. Ein auf einer Hebebühne der Werkstatt
stehender Klein-Lkw hatte sich in Gang gesetzt und war bei
eingelegtem Rückwärtsgang nach hinten von der Bühne gestürzt.
Dabei wurde der 34-Jährige, der sich im selben Moment noch unter
dem Fahrzeug befand, sowohl von Teilen der Hebebühne als auch
von dem herunterfahrenden Lkw gestreift und zu Boden gedrückt.
Er musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber
in die Uniklinik nach Köln geflogen werden. Das Amt für
Arbeitsschutz wurde eingeschaltet. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: