Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hilfsbereitschaft bestraft - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Dreister geht es kaum! Zwei 85-Jährige wurden als "Finderinnen einer Geldbörse" Opfer von Diebstählen.

Die Taten ereigneten sich am Freitag (12. April).

Um 11:40 Uhr ging eine 85-Jährige auf der Kirchstraße. Ihren Gang sicherte sie mit einem Rollator. Eine vorbeigehende Frau verlor vor ihren Augen eine Geldbörse. Die 85-Jährige macht die Dame darauf aufmerksam. Die Verliererin bedankte sich überschwänglich und zeigt ihr den Inhalt der Geldbörse. Viele Hundert Euro (ob echt oder nicht) schauen daraus hervor. Aus der Situation entwickelt sich ein kurzes, vertrauensvolles Gespräch in deren Verlauf die Verliererin um eine Glas Wasser bittet. Ergebnis: Beide gehen in die nahegelegene Wohnung der 85-Jährigen und diese vermisst später ihre Handtasche mit mehreren Hundert Euro.

Um 11:00 Uhr gab es im Park in der Nähe der Hauptstraße einen ähnlichen Fall. Eine Frau verlor die Geldbörse... Auch aus dieser Situation entstand der Gang zu der Wohnung einer wiederum 85-Jährigen hilfsbereiten Frau. Dieser fehlte im Nachhinein eine Schatulle mit Schmuck.

Die "Verliererin" wird von beiden Opfern wie folgt beschrieben:

Um die dreißig Jahre alt, zwischen 160 und 170 Zentimeter groß und kräftig. Sie hatte hellbraune Haare, die zu einem Dutt gebunden waren. Sie trug einen Rock mit "Norwegermuster" und eine dunkelbraune Jacke oder Mantel mit Pelzkragen.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 12, Telefon: 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: