Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Flüchtende Freunde" gesucht - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei Jugendlichen wurde von einem Täter aus einer Gruppe anderer Jugendlicher Geld geraubt. Die anderen Gruppenmitglieder wandten sich von der Tat ab und gingen davon.

Offenbar überrascht waren am Samstagabend (6. April) um 23:20 Uhr drei Jugendliche von ihrem "Kumpel". Sie begegneten zusammen mit ihm auf der Glück-Auf-Straße einem 14- und einem 15-Jährigen. Der etwa 17-Jährige sprach die Beiden, die ihre Fahrräder schoben, an. Er forderte Geld. Als ihm nichts ausgehändigt wurde, verpasste er einem einen Schlag ins Gesicht und eine Kopfnuss. Die drei anderen Gruppenmitglieder entfernten sich. Unter ihnen befand sich eine jugendliche Frau.

Der Schlagende griff in die Taschen der Opfer und entwendete einen zweistelligen Geldbetrag. Von einem Opfer drei Euro! Er entfernte sich in Richtung Bahnhof und wurde wie folgt beschrieben:

Etwa 180 Zentimeter groß, kurze, braue Haare, Deutscher. Er trug rote Nike Free Schuhe.

Zeugenhinweise zur Tat oder dem Täter bitte an das Kriminalkommissariat 22 in Kerpen, Telefon: 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: