Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

30.12.2011 – 15:53

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kupferkabeldiebstahl, LKW aufgefunden- Erftstadt

Hürth (ots)

Nachtrag zur Meldung vom 27.12.2011. Die gestohlenen Fahrzeuge wurden in Düren-Vettweiß am 29.12.2011 aufgefunden. Nun werden die Ergebnisse der Spurensicherung ausgewertet.

Sie wurden zum Abtransport des Kupfers vom Betriebsgelände entwendet.

In der Zeit von Samstag (24. Dezember), 09:30 Uhr, bis Montag (27. Dezember), 06:30 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Peter-May-Straße. Dazu hebelten sie das Zugangstor an einem Notweg in Köttingen auf. Im Anschluss brachen sie eine Zugangstür zu einer Halle auf. Mit werkseigenen Gabelstaplern, die sie kurz schlossen und deren gelbes Rundumblinklicht sie abdeckten, verluden sie die 38 Kabelrollen auf mindestens zwei LKW. Auf den Rollen war Kupferdraht in unterschiedlichen Querschnitten (1,28 qmm und 1,38 qmm).

Der Gesamtwert der Beute beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf mehrere 100.000 Euro.

Zeugen, denen im Tatzeitraum im Bereich der "Maywerke" etwas auffiel, was sie an den Weihnachtstagen (inklusive Heiligabend) nicht mit dem Werk in Verbindung bringen können oder sonstige Feststellungen machten, die ihnen ungewöhnlich erscheinen, melden sich bitte beim Regionalkommissariat Kerpen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis