Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Serie von Autoaufbrüchen - Frechen

Frechen (ots) - Eine Serie von Autoaufbrüchen beschäftigt die Polizei im Rhein-Erft-Kreis. 24 Fahrzeuge brachen bisher unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag (15. November) in Frechen auf.

Betroffen waren meist hochwertige Fahrzeuge der Marken Mercedes, Audi, BMW und VW. Abgesehen hatten es die Täter in vielen Fällen auf fest eingebaute Navigationsgeräte. Der Schwerpunkt der Einbruchserie liegt in Frechen-Königsdorf. Dort schlugen die Täter 16 Mal zu. Vier Autos wurden in Frechen-Habbelrath und vier weitere im Frechener Zentrum aufgebrochen, davon drei auf der Kölner Straße. Die betroffenen Fahrzeuge standen häufig in der Hauseinfahrt oder vor dem Haus. An den meisten Autos war eine Seitenscheibe eingeschlagen.

Das Regionalkommissariat Kerpen bittet Zeugen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag in den betroffenen Ortsteilen von Frechen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich dringend mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: