Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

06.07.2011 – 11:23

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuberische Jugendliche ermittelt - Hürth

Hürth (ots)

Ein 13-jähriger Junge saß am Dienstagnachmittag (05. Juli) an einer Bushaltestelle auf der Sudentenstraße, als ein Jugendlicher ihn ansprach und mit seinem Mobiltelefon telefonieren wollte. Wenig später hatte das Handy den Besitzer unfreiwillig gewechselt.

Der 14-jährige Haupttatverdächtige kam um 16.10 Uhr mit drei ebenfalls 13 und 14 Jahre alten Bekannten an der Bushaltestelle vorbei. Nachdem er von dem 13-Jährigen das Mobiltelefon zum Telefonieren bekommen hatte, gab er es nicht zurück. Stattdessen schlug er den 13-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchteten alle vier mit dem Mobiltelefon vom Tatort. Hinweise von Zeugen, die den Überfall beobacht hatten, führten die Polizisten der Polizeiwache Süd zu dem 14-jährigen Haupttatverdächtigen. In dessen Zimmer trafen sie auch auf seine drei Begleiter und fanden dort das geraubte Mobiltelefon. Das gaben die Beamten noch am Abend dem Überfallenen zurück.

Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls ein. Inwieweit die Begleiter des Haupttatverdächtigen mit der Straftat in Verbindung stehen, werden die weiteren Ermittlungen des Regionalkommissariats Brühl ergeben.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis