Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Unfallopfer wurde mit Messer bedroht

      Erftkreis (ots) - Am Donnerstagabend (19.10.2000) befuhr
ein Fahrradfahrer (51) einen parallel zur Straße Mühlenbach
befindlichen «Trampelpfad» in Richtung Gemünder Straße.
    Um 20.25 Uhr bemerkte der 51-Jährige hinter sich zwei
Motorroller (beide Fahrer 19), die ihn wenig später überholten.
Während der Vorbeifahrt lenkte einer der 19-Jährigen den Roller
gegen das Hinterrad des Fahrrades, wodurch der 51-Jährige zu
Fall kam und sich leicht verletzte. Nach dem Unfall flüchtete
der Unfallverursacher.
    Der Geschädigte suchte Hilfe in einem nahegelegenen Haus und
bat die Bewohner die Polizei zu verständigen. Während er vor dem
Haus das Eintreffen der Polizei abwartete, kehrte der 19-Jährige
zurück, trat an den 51-Jährigen heran und bedrohte ihn mit einem
Messer. Bei der erneuten Flucht gelang es dem Fahrradfahrer das
Kennzeichen des Motorrollers abzulesen.
    Im Rahmen der anschließenden polizeilichen Ermittlungen
wurde festgestellt, dass der Fahrradfahrer unter
Alkoholeinwirkung stand (Alkotest 0,9 Milligramm/Liter) und der
Motorroller am 17.10.2000 gestohlen worden war. Aufgrund des
Alkoholgenusses wurde dem 51-Jährigen eine Blutprobe entnommen.
    Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurden die
beiden Motorrollerfahrer im Bereich der Bliesheimer Straße auf
einem Tankstellengelände angetroffen und vorläufig festgenommen.
    Bei einer körperlichen Durchsuchung wurde in der Hosentasche
des Unfallverursachers ein Taschenmesser gefunden und
sichergestellt. Darüberhinaus standen beide Fahrzeugführer unter
Alkoholeinwirkung (0,34 und 0,48 mg/l), worauf ihnen jeweils
eine Blutprobe entnommen wurde. Der Unfallverursacher ist
darüberhinaus nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Gegen ihn wurde Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht, Bedrohung,
des Verdachts des Fahrzeugdiebstahls und Fahren ohne
Fahrerlaubnis erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: