Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

      Erftkreis (ots) - Ort: Frechen – Königsdorf, Aachener
Straße (B 55) / Brauweiler Straße (L 91)
Zeit: 19.10.2000, 07.00 Uhr
Art: Zwei Fußgänger bei Unfall verletzt

    Bei einem Verkehrsunfall in Frechen – Königsdorf wurden am frühen Donnerstagmorgen eine 16-jährige Schülerin sowie ein 10-jähriger Schüler von einem Pkw erfasst und dabei verletzt.     Eine 19-jährige Fahrzeugführerin hatte mit ihrem Pkw die L 91 aus Richtung Dürerstraße kommend befahren und beabsichtigt, im Kreuzungsbereich L 91 / B 55 nach links auf die Aachener Straße abzubiegen.     Beim Abbiegevorgang übersah sie die beiden dunkel gekleideten Fußgänger, die bei Grünlicht im Bereich der Fußgängerampel die Straße überquerten.     Die 16-Jährige musste aufgrund der erlittenen Verletzungen zur stationären Behandlung dem Krankenhaus zugeführt werden; der 10-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Am Fahrzeug der Frau entstand leichter Sachschaden.

Ort: Pulheim-Stommeln, Bundesstraße 59 n Zeit: 20.10.2000, 6.13 Uhr Art: Unfall mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten

    Bei einem Verkehrsunfall am Ende der Ausbaustrecke der Bundesstraße 59 n in Richtung Grevenbroich, wurden am heutigen Morgen ein Pkw-Fahrer schwer-, ein zweiter leichtverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt 70 000 DM.     Nach Angaben von Unfallzeugen und der Spurenauswertung eines nach dem Unfall hinzugezogenen Sachverständigen ereignete sich der Unfall wie folgt:     Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer hatte die B 59 n in Richtung Grevenbroich befahren, als er sich um 6.13 Uhr dem Ausbauende der Straße näherte, das in einen Rechtskurvenbereich übergeht. Mit nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der Autofahrer in die Kurve ein. Als er den Geschwindigkeitsüberschuss erkannte, bremste er den Pkw ab, was ein Ausbrechen des Fahrzeughecks zur Folge hatte. In diesem Moment touchierte er einen entgegenkommenden Pkw (Fahrer 42) und verlor vollends die Kontrolle über seinen Peugeot. Das Fahrzeug geriet auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und stieß dort frontal mit einem Wohnmobil (Fahrer 33) zusammen.     Bei dem Zusammenstoss wurde der 24-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt; unter Zuhilfenahme von Hydraulikscheren musste er durch Feuerwehrkräfte aus dem Pkw befreit werden. Der Schwerverletzte wurde zur stationären Behandlung in die Uniklinik Köln transportiert. Der 33-jährige Unfallbeteiligte verletzte sich leicht; er wurde zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Grevenbroich transportiert.     Für die bis 10.25 Uhr andauernde Unfallaufnahme war die Bundesstraße zwischen den Abfahrten zur K 24 und L 93 total gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde über die Kreisstraße 24 umgeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: