Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

05.11.2009 – 11:49

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autofahrer überfallen

Bergheim (ots)

Bereits am Freitagmittag (30. Oktober), 12.00 Uhr, kam es zu einem Überfall auf einen 65-jährigen Autofahrer auf einem Parkplatz an der Frenser Straße. Er setzt eine Belohnung in Höhe von € 1000 für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.

Der Kaufmann leerte in einem Bistro an der Frenser Straße Spielautomaten. Die Tasche mit dem Geld aus den Automaten stellte er in den Kofferraum seines Fahrzeuges. Als er seinem PKW startete, drängten sich zwei unbekannte Täter in sein Fahrzeug. Einer setzte sich auf den Beifahrersitz, der andere auf den Rücksitz. Die Person auf dem Beifahrersitz schlug auf ihn ein und brüllte, er solle das Auto verlassen. Der Täter auf der Rücksitzbank versuchte das Opfer von hinten zu packen. Dem 65-jährigen gelang es, aus dem Auto zu steigen und laut um Hilfe zu rufen. Der Unbekannte vom Rücksitz stieg aus und flüchtete in Richtung Tierpark. Sein Mittäter kletterte auf den Fahrersitz und versuchte, mit dem Auto wegzufahren. Als Zeugen den Überfall bemerkten, stieg er aus und flüchtete ohne Beute in gleiche Richtung wie sein Mittäter. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Der 65-Jährige suchte mit seinen Verletzungen einen Arzt auf.

Der Täter vom Beifahrersitz ist um die 20 Jahre alt, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug eine dunkle Hose und eine Kapuzenjacke. Der zweite Täter trug dunkle Bekleidung.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 02233/ 52-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis