Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgängerin angefahren und geflohen - Kerpen

Kerpen (ots) - Ein bisher unbekannter Autofahrer fuhr am Mittwochmorgen (14. Oktober) auf einem Kundenparkplatz an der Kaulenstraße eine Fußgängerin an und flüchtete. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Sie musste in einem Rettungswagen behandelt werden.

Die 20-jährige Frau wollte den Kundenparkplatz gegen 08.50 Uhr über die Zufahrt zur Kaulenstraße verlassen. In Höhe der Zufahrt begegnete ihr auf dem Parkplatz ein Auto. Nachdem man sich nach Schilderung der Frau nicht einig wurde, wer zuerst weitergehen oder -fahren sollte, setzten sich beide wieder in Bewegung. Das Auto erfasste die 20-Jährige. Sie stürzte auf den Boden. Der Autofahrer legte den Rückwärtsgang ein fuhr rückwärts über die Kaulenstraße in Richtung Stiftsstraße davon.

Bei dem flüchtigen Auto handelt es sich um einen dunklen Personenkraftwagen. Der Fahrer war circa 50 bis 60 Jahre alt.

Der Autofahrer wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Hürth zu melden. Zeugen, die Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden ebenfalls gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: