Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

23.06.2009 – 12:02

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher hatte Hunger - Brühl

Brühl (ots)

Polizisten nahmen am frühen Dienstagmorgen (23. Juni) einen 18-jährigen Mann nach einem Einbruch in eine Kindertagesstätte an der Mühlenstraße fest. Als Motiv nannte der Einbrecher Hunger. Und tatsächlich: Er war am Kühlschrank.

In seiner Vernehmung räumte der Mann 12 weitere Einbrüche ein.

Der 18-jährige Brühler hatte ein Küchenfenster eingeschlagen. Zeugen, die den Knall hörten, informierten die Polizei. Als die Polizisten gegen 03.40 Uhr vor der Kindertagesstätte auftauchten, stand der Tatverdächtige noch in der Küche. Er sei dort eingebrochen, weil er Hunger habe, erläuterte er den Beamten. Die stellten fest, dass der Täter an zwei Kühlschränken war.

Die Polizisten nahmen den Mann vorläufig fest.

In seiner Vernehmung räumte er 12 weitere Einbrüche in Kindergärten, Schulen und karitative Einrichtungen in Brühl ein, die er im vergangenen und diesem Jahr verübt hat. Bevorzugte Beute waren Bargeld und Nahrungsmittel.

Der 18-Jährige war schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Er wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Köln wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis