Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

17.06.2009 – 11:21

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfallzeugen gesucht

Kerpen (ots)

Auf dem Europaring kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem LKW und einem geparkten PKW. Der LKW-Fahrer gab an, dass er einem anderen LKW ausweichen musste und dabei gegen den PKW geriet. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls vom Dienstag (16. Juni) um 14.05 Uhr.

Dem LKW-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße 39 aus Richtung Landstraße 122 befuhr, kam auf dem Europaring in Höhe Kilometer 1.800 (zwischen Kreisverkehr Hüttenstraße und Wankelstraße) ein anderer LKW entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden geriet der 46-jährige Lastkraftwagenfahrer mit seinem Gefährt zu weit nach rechts und stieß mit einem dort abgestellten KIA zusammen. An diesem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. Am LKW kam es zu einem Schaden von 1.000 Euro. Der andere Lastkraftwagen, der an der Unfallstelle über die durchgezogene Leitlinie fuhr, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Dieser soll ein niederländisches Kennzeichen gehabt haben. Das Verkehrskommissariat sucht nun Zeugen des Vorfalls. Auch Zeugen, die nur den Unfall beobachtet haben und keine Angaben zu dem Niederländer machen können, melden sich bitte beim Verkehrskommissariat unter 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis