Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Räuber mit Phantombild - Erftstadt-Liblar

Phantomfoto

Erftstadt-Liblar (ots) - Die Ermittler des Kriminalkommissariats Kerpen suchen den Räuber, der am 20. Dezember 2008 eine 32-jährigen Frau auf einem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Köttinger Straße überfallen und ihr Auto geraubt hat, nun mit einem Phantomfoto (Siehe Pressemeldung vom 21.12.08 "Auto geraubt")

Am Tattag wollte die 32-Jährige gegen 18.30 Uhr mit ihrem BMW nach dem Einkaufen vom Parkplatz fahren, als der Täter plötzlich die Fahrertür aufriss. Er drohte der Frau mit einer Pistole und zwang sie, aus dem Auto auszusteigen. Anschließend setzte sich der Räuber in das Fahrzeug und fuhr in Richtung Erftstadt-Liblar-Zentrum davon.

Vier Tage später, am 24.12.08, tauchte das Auto wieder auf. Es stand verlassen in Erftstadt-Liblar in einer Parktasche auf der Theodor-Heuss-Straße. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher und führte eine intensive Spurensuche durch.

Die Ermittler fahnden mit einem Phantomfoto nach dem Räuber. Der Täter ist circa 40 bis 50 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, hat eine kräftige Statur, dunkle, etwa kinnlange Haare, einen lückenhaften Vollbart und war bekleidet mit einer langen, dunklen Wolljacke und einer dunklen Mütze. Der Mann sprach Hochdeutsch. Auffällig ist ein Muttermal auf der rechten Wange.

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Kerpen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: