Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrüche im Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Zeit von Dienstag (27.01.2009), 12:17 Uhr, bis zum Mittwoch (28.01.2009), 01:09 Uhr wurden der Polizei 5 Wohnungseinbrüche gemeldet.

In Kerpen, Hauptstraße, wurde am Dienstag (27. Januar) zwischen 08:00 Uhr und 21:00 Uhr ein Schlafzimmerfenster aufgebrochen. Die Täter durchwühlten alle Schränke. Hier wurde Schmuck entwendet. In Erftstadt auf der Elsa-Brandström-Straße versuchten die Täter in der Zeit von 12:00 Uhr bis 19:45 Uhr das Küchenfenster aufzuhebeln. Hier blieb es beim Versuch. In Frechen, auf der Vellbrückstraße, brachen die Täter um 18:25 Uhr die Terrassentüre auf und entwendeten Geld aus einem Portemonnaie. Der Inhaber befand sich zu diesem Zeitpunkt im Schlafzimmer auf der ersten Etage. Als er Geräusche hörte ging er in die Parterre um nachzusehen. Die Täter waren bereits geflüchtet. Weitere Einbruchsversuche waren in Pulheim, auf der Venloer Straße (Ortslage Pulheim), und in Erftstadt auf der Straße Am Hahnacker.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: