Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Dreister Räuber verletzten Ladendetektiv. Die Polizei sucht Zeugen

    Bedburg-Kaster (ots) - Am Freitag (26. Oktober) um 19.50 Uhr beobachtete ein 39-jähriger Ladendetektiv in einem Supermarkt in der St.-Rochus-Straße drei Personen bei einem Ladendiebstahl. Die drei Jugendlichen steckten Kosmetika ein. Vor dem Eingang des Marktes bemerkten die drei Jugendlichen, dass sie beobachtet worden waren und versuchten zu flüchten. Der Ladendetektiv verfolgte die drei und konnte einen von ihnen festhalten. Die beiden anderen versteckten nun das Diebesgut und kamen ihrem Komplizen zur Hilfe. Der festgehaltene Täter rief um Hilfe und gab vor verprügelt zu werden. Daraufhin hielt ein PKW, in dem ein Pärchen saß, an und wollte Hilfe leisten. Bis der Detektiv den wahren Sachverhalt erklärt hatte, waren die drei Jugendlichen wieder auf der Flucht. Der Detektiv verfolgte sie noch in die Maximilian Straße und von dort in die Friedrich-Ebert-Straße. Dann verlor er sie aus den Augen. Zwei der Jugendlichen waren 180 cm groß, einer von ihnen hatte eine helle Jacke und kurze blonde Haare, der andere trug eine schwarze Baseballkappe. Der dritte Täter war etwas kleiner als die beiden anderen. Die Polizei bittet das Pärchen aus dem PKW und andere Zeugen des Vorfalls sich beim Regionalkommissariat Bergheim, Telefon 02271/810, zu melden.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: