CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Singhammer: Beiträge zur Arbeitslosenversicherung endlich senken"

Berlin (ots) - Zu den heute bekannt gegebenen Arbeitslosenzahlen erklärt der sozialpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Johannes Singhammer: Die demographische Entwicklung wird zu weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen führen. Der Grund: In Deutschland werden zu wenig Kinder geboren. Jedes Jahr werden allein deshalb immer weniger Erwerbspersonen auf den Arbeitsmarkt drängen. Nach Expertenschätzungen wird durch die demographische Entwicklung die Zahl der Arbeitslosen jährlich um mindestens 230 000 Personen sinken, ohne dass Rot-Grün nur den Finger zu rühren braucht. Der heute festgestellte Rückgang von Juli 1999 bis Juli 2000 um 223 500 Arbeitslose verdeutlicht, dass Schröder für den Arbeitsmarkt nichts geleistet hat. Ebenso deutlich wird allerdings, dass ein großer Spielraum zur Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung besteht. Hier ist Handlungsbedarf. Die Bundesregierung muss endlich die Lohnnebenkosten senken. Schröder hat aufgrund der demographischen Entwicklung am Arbeitsmarkt die Pflicht, die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung mindestens um 0,5 besser sogar um 1,0 Prozentpunkte abzusenken. Dies würde Arbeitnehmer und Unternehmer entlasten und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: