CSU-Landesgruppe

CSU-LANDESGRUPPE
Singhammer: Kein Abbau der Arbeitslosigkeit - nur demographische Effekte

Berlin (ots) - Zu den heute bekannt gegebenen Arbeitslosenzahlen erklärt der sozialpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Johannes Singhammer: Schröders vollmundige Erklärungen, die Arbeitslosenzahl erheblich zu senken, erweisen sich wie vieles andere auch als rot-grüne Flops. Die Arbeitslosigkeit verharrt weiter über der 4 Mio. Grenze und dies trotz der demographischen Auswirkungen. Der Rückgang der Arbeitslosen um 147.500 binnen Jahresfrist ist leider viel zu wenig. Schon aus demographischen Gründen müsste die Zahl der Arbeitslosen jährlich um ca. 230.000 sinken. Das bedeutet, dass der Rückgang der durchschnittlichen Arbeitslosenzahlen allein auf das altersbedingte Ausscheiden von Erwerbsfähigen zurückzuführen ist. So bleibt Gerhard Schröder der Kanzler der wachsenden Arbeitslosigkeit. Der trügerische Schein, zahlenmäßig weniger Arbeitslose zu haben, ist kein Verdienst von Rot-Grün. Nur bei einer besseren Wirtschaftspolitik wäre der Rückgang der Arbeitslosenzahlen deutlich höher ausgefallen und die Zahl die Beschäftigten gewachsen. Stattdessen sind seit Schröders Amtsantritt die Zahl der Beschäftigten um 131.000 gesunken. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 0 30/2 27-5 21 38 /-5 24 27 Fax: 0 30/2 27-5 60 23 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: