DIE ZEIT

Kindergarten-Pflicht für türkische Kinder

    Hamburg (ots) - Türkische Eltern "sollten dazu angehalten werden,
ihre Kinder spätestens vom vierten Lebensjahr an in Kindertagsstätten
zu schicken", sagt Hakki Keskin, Bundesvorsitzender der Türkischen
Gemeinde in Deutschland. Erfahrungen zeigen, dass "Kinder
nichtdeutscher Eltern bei der Einschulung kaum Sprachdefizite
aufweisen, wenn sie vorher mindestens zwei Jahre lang einen
Kindergarten besucht haben", sagt der Sozialwissenschaftler in der
neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT.
    
    Keskin fordert die spezielle Förderung der "sprachlichen Kompetenz
der Kinder in den Kindergärten, Kindertagesstätten und
Vorschulklassen durch eigens dafür geschulte Pädagogen".
    
    Hakki Keskins Bildungsoffentsiver: "Da die optimale sprachliche
Entwicklung der Kinder von der Beherrschung der Muttersprache
abhängt, sollte neben der Schulsprache Deutsch das Erlernen der
Muttersprache ernst genommen und unterstützt werden ...
Zweisprachigkeit von Erziehern und Pädagogen besonders honoriert und
im Rahmen der allgemeinen Sprachförderung sollten Deutschkurse für
nichtdeutsche Eltern' angeboten werden."
    
    Den kompletten ZEIT-Beitrag (DIE ZEIT Nr. 11, EVT 07.03.2002) zu
    dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
                                          
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder Verena
Schröder, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, (Tel.: 040/
3280-217, -303, Fax: 040/3280-558, e-mail: bunse@zeit.de,
schroeder@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: