DIE ZEIT

Thomas Middelhoff träumt von einer Welt ohne Grenzen

    Hamburg (ots) - Thomas Middelhoff, 47, Vorstandsvorsitzender der
Bertelsmann AG, träumt davon, dass seine fünf Kinder in einer Welt
ohne nationale Grenzen leben können.
    
    In der Rubrik "Ich habe einen Traum" der aktuellen Ausgabe der
Wochenzeitung DIE ZEIT malt er sich die Welt aus, in der seine Kinder
in 20 Jahren leben werden: "Eine Welt, die lange keinen Krieg mehr
gesehen hat. Eine Welt, die ihre Umweltprobleme in den Griff bekommen
hat. Eine Welt, in der es praktisch keine Grenzen mehr gibt, keine
Unterschiede zwischen lokaler Geborgenheit und globalen
Möglichkeiten."
    
    Seine Frau und er hätten immer viele Kinder haben wollen: "Für uns
stand immer fest: Wir wollen mindestens fünf." Durch Aufenthalte in
internationalen Sommercamps haben die Kinder ein "völlig anderes,
internationales Verständnis von Freundschaft, als ich das in ihrem
Alter hatte". Und Middelhoff weiter: "... die Kinder lernen dort alle
Nationen und Glaubensrichtungen kennen - angstfrei und positiv. Ich
hoffe, meine Kinder werden später eine Welt mitgestalten können, die
solchen Idealen entspricht".
    
    Middelhoff  ist katholisch erzogen: "Ich bin stark durch den
Glauben geprägt. Ich trage meine eigene Überzeugung nicht auf einem
Schild vor mir her, sondern versuche, offen auf meine Umgebung
zuzugehen". Seiner Chancen und Privilegien ist er sich wohl bewusst.
    
    Anlässlich seiner Berufung zum Vorstandsvorsitzenden schrieb ihm
ein Freund in Anlehnung an die alten Römer: "Bedenke, auch Du bist
sterblich". Middelhoff sagt: "Ein Mensch in meiner Position sollte
sich nicht für wichtiger halten als das, wofür er verantwortlich ist:
für sein Unternehmen - und für einen Leistungsbeitrag zur
Gesellschaft. Nicht als einsamer Herrscher, sondern als
Team-Spieler".
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 05/2001 mit
    Erstverkaufstag am Donnerstag, 25. Januar 2001 ist unter
    Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut
    des ZEIT-Textes kann angefordert werden.
        
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public
Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570,
e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: