DIE ZEIT

Johannes Rau definiert in der ZEIT den Begriff "Leitkultur"

    Hamburg (ots) - Ein großes Interesse und auch Bedürfnis danach,
"uns über unser Selbstverständnis als Deutsche klar zu werden",
verspürt Johannes Rau hinter der Debatte um den Begriff "Leitkultur".
Es gehe dabei nicht um ein Deutschtum, das sich ethnisch definiert,
sagt der Bundespräsident in einem Gespräch mit der Wochenzeitung DIE
ZEIT, sondern um das Selbstverständnis einer Nation, die gemeinsam
die Zukunft gestalte. Die Wertebasis für das Zusammenleben sei das
Grundgesetz, und der Verfassungspatriotismus "ist existentiell
wichtig, aber nicht alles". Zur Kultur gehöre auch der tägliche
Umgang miteinander sowie die Geschichte "mit der besonderen
Verantwortung, die uns aus ihr erwächst".
    
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 48/2000 mit
    Erstverkaufstag am Donnerstag, 23. November 2000 ist unter
    Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut  
    des ZEIT-Textes kann angefordert werden.      
                            
ots Originaltext: DIE ZEIT
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public
Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570,
e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: