DEAG Deutsche Entertainment AG

ots Ad hoc-Service: Dt. Entertainment AG DEAG steigert Ergebnis im 1. Halbjahr um rund 50% Musical-Tochter STELLA erwirtschaftet Millionengewinn

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Berlin (ots Ad hoc-Service) - Auf der Grundlage vorläufiger Zahlen zum Abschluss des 2. Quartals 2000 hat die DEAG einen Umsatz in Höhe von rund 124,8 Mio. DM erwirtschaftet, was einer Steigerung gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres (1999: 93,8 Mio. DM) um 33% entspricht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt bei 3,4 Mio. DM und verbessert sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1999: 2,3 Mio. DM) mit einer 48%igen Steigerung sogar überproportional. Das Umsatzwachstum des ersten Halbjahres resultiert aus dem Theatergeschäft, da der Schwer-punkt im Konzertbereich dieses Jahr mit den Tourneen von Tina Turner und Bon Jovi erst im dritten Quartal liegen wird - anders als im letzten Jahr, als ein Großteil des Umsatzes mit der Westernhagen-Tournee bereits im zweiten Quartal erwirtschaftet wurde. Die gerade erworbene 90%-Beteiligung an der Schweizer Good News Productions AG wird erst ab dem 1. Juli 2000 konsolidiert. Alle neun Theater liegen gegenwärtig über den Erwartungen. Insbesondere ist erfreulich, dass die STELLA-Musicals im ersten Quartal ihrer Einbeziehung in den DEAG-Konzern mit einer im Durchschnitt 60%igen wirtschaftlichen Auslastung bereits einen Ergebnisbeitrag auf EBITDA-Basis in Höhe von mehreren Mio. DM erwirtschaften konnten. Für das Gesamtjahr wird eine Ziel- auslastung von 65% angepeilt. Dieses Ergebnis berücksichtigt noch nicht die Effekte der gerade erfolgreich bei den Musical-Theatern angelaufenen Family & Friends-Kampagne, durch die seit Anfang Juli wieder täglich rund 10.000 Tickets verkauft werden, was an die früheren Erfolge der STELLA anknüpft. Die größten Umsatzanteile werden in diesem Geschäftsjahr auf das dritte Quartal mit den ange-kündigten Tourneen und der erstmaligen Einbeziehung von Good News sowie auf das vierte Quartal mit dem starken Herbst- und Weihnachtsgeschäft im Theater-Segment entfallen. Der ausführliche Quartalsabschluss wird planungsgemäß am 24. August 2000 veröffentlicht. Diese Ad hoc Meldung und weitere Informationen können im DEAG-News Archiv unter www.deag.de/ir abgerufen werden oder sind zu erfragen bei Dr. Martin Fabel, Tel. (030) 810750 Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: DEAG Deutsche Entertainment AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: