VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

8. PMV-Forum des deutschen Pressevertriebs
Schlummernde Potenziale im Pressemarkt aufspüren

Berlin (ots) - Die aktuelle Situation im Pressevertrieb ist generell angespannt. Insbesondere der Einzelverkauf ist erheblich unter Druck geraten. Dennoch gilt, dass in scheinbar gesättigten Märkten die vertrieblichen Möglichkeiten bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. Dabei spielt das "Feintuning" und das Zusammenwachsen der vertrauten Vertriebsinstrumente eine Rolle. Darüber hinaus ist erkennbar, dass nur bei ganzheitlicher Betrachtung des Marktes durch mehrdimensionale Marktausschöpfung schlummernde Potenziale zu wecken sind. Die ganzheitliche Betrachtung des Marktes ist das Thema des 8. PMV-Forums - des größten Branchentreffs der Vertriebsexperten aus Zeitschriftenverlagen. Der verantwortliche VDZ-Arbeitskreis Pressemarkt Vertrieb <PMV> bietet beim 8. PMV-Forum am 18. September 2001 in Baden-Baden den erwarteten 250 Teilnehmern ein spannendes Programm: "Initiative Marktausschöpfung" heißt ein PMV-Projekt, das eine zwischen Verlagen und Grosso konsensfähige Bemessungsgrundlage für den Grad der Marktausschöpfung schaffen will. Bisher fehlt der Branche ein verbindliches Kennziffernsystem zur Messung der Marktausschöpfung. Die PMV-Vertriebsmarktforschung hat Analysemodelle mit verschiedenen Einflussgrößen verprobt - dies mit Unterstützung der Verlage und NDs, die für die Untersuchung Verkaufsdaten von insgesamt über 100 Titeln zur Verfügung gestellt haben. Präsentiert werden die Ergebnisse mit interessanten Aussagen für die untersuchten Titelgruppen. "MBR nicht länger Black Box": Seit über 25 Jahren ist die MBR ein bewährtes Instrument des Pressevertriebs. Um die Regulierung immer exakter und zuverlässiger zu gestalten, wurden inzwischen mehrere Verfahren entwickelt, die im Markt miteinander konkurrieren. Für die Verlage eine Black Box! Das soll sich ändern: Die komplette Bestandsaufnahme zum Einsatz der MBR (Marktorientierte Bezugsregulierung) im Grosso gibt es mit der Demo am 18.09.2001 im Internet unter www.vdz.de. Dieser Service von PMV beantwortet Fragen nach dem Leistungsstand/-standard der Systeme und danach, wie der Verlag seine Distributionspolitik in den Systemen umsetzen kann. "Vom Abomarketing zum Kundenmarketing": Ziel aller vertrieblichen Aktivitäten ist der Kunde - als Einzelkäufer oder als Abonnent. Eine ganzheitliche Vertriebsstrategie muss daher die Möglichkeiten des Abomarketings berücksichtigen, die Zusammenhänge zwischen EV und Abo aufgreifen und im Vertriebsmarketing umsetzen. Jeder, der im Pressemarkt einen maximalen Kundenumsatz erreichen will, steht vor der Herausforderung, neben dem titelorientierten Abomarketing ein aktives Kundenmarketing im Vertrieb aufzubauen. Dazu im PMV-Forum die Trends im Abomarketing und im Kundenservice und Ansätze zu einer ganzheitlichen Vertriebsstrategie. ots Originaltext: VDZ Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Informationen zum 8. PMV-Forum des VDZ: Margherita Riedl-Klaffke Fon (0228) 21 26 36, Fax (0228) 21 19 47 oder m.riedl-klaffke@t-online Original-Content von: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: