Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH

Deutsche SchülerAkademie startet: 4.000 Schulen können Vorschläge einreichen

Bonn (ots) - Rund 4.000 deutsche Schulen im In- und Ausland erhalten in diesen Tagen Post von der Deutschen SchülerAkademie. Sie sind dazu aufgerufen, geeignete Schüler für das einzigartige Förderprogramm vorzuschlagen. Jugendliche können sich aber auch selbst für einen der begehrten Plätze bewerben.

Die Deutsche SchülerAkademie (DSA) ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland. 16 Tage lang forschen, diskutieren und musizieren besonders leistungsfähige und motivierte Schüler in den Sommerferien gemeinsam an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland. Sie erhalten so die Chance, über den Schulhorizont hinaus zu blicken.

Insgesamt 4.004 Schulen, die zum Abitur führen, können Teilnehmer für die diesjährigen Sommerakademien vorschlagen. Volker Brandt, Leiter der DSA, sagte zum Start des neuen Akademiejahres: "Die Schulen sind aufgerufen, ihren Schnelldenkern Mut zu machen, sich neuen Aufgaben zu stellen. Es müssen dabei gar nicht die Schüler mit den besten Noten sein. Wir suchen vor allem engagierte und motivierte Jugendliche, die auf einem intellektuell hohen Niveau komplexe Sachverhalte erfassen." Die Schulen in Deutschland sollen ihre Vorschläge bis zum 16. Februar 2015 abgeben, die über 100 angeschriebenen Schulen aus dem Ausland bis zum 25. Februar 2015.

Schüler können sich auch selbst vorschlagen, sie müssen dann ihr letztes Zeugnis, ein Motivationsschreiben und ein Empfehlungsschreiben einreichen. Direkt an die Schüler gewandt betonte Brandt: "Viele Anforderungen erscheinen zunächst zu hoch, sind aber mit entsprechendem Potenzial, Engagement und Biss lösbar. Es macht einfach Spaß zu erleben, wenn man der Lösung eines Problems näher gekommen ist. Und in einer Gemeinschaft mit Gleichgesinnten ist diese Freude noch größer. Es kommt nichts von selbst - wenn Du etwas kannst, dann mach es, setze es um! "

Ab Anfang März steht das ausführliche Programm auf der Website der Deutschen SchülerAkademie (www.deutsche-schuelerakademie.de) zur Verfügung. Die Schüler können dann bis zum 31. März ihren Wunschkurs und bis zu vier Alternativkurse wählen. Die Teilnahmebestätigung erfolgt nach Abschluss der Prüfung der Teilnahmevoraussetzung und der Kurszuteilung. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.deutsche-schuelerakademie.de/dsa/dsa-bewerbungsverfahren

Die Akademien sind über das gesamte Bundesgebiet verteilt - von Torgelow in der Mecklenburgischen Seenplatte bis nach Urspring in Schelklingen am Rand der Schwäbischen Alb. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 1.100 Schüler der gymnasialen Oberstufe an den verschiedenen Akademien der Deutschen SchülerAkademie und ihren Partnerprogrammen teil. Etwa doppelt so viele junge Leute hatten sich auf die Akademieplätze beworben. Entscheidende Voraussetzungen für die Teilnahme am Akademieprogramm sind eine herausragende intellektuelle Leistungsfähigkeit sowie hohe Motivation und Lernbereitschaft.

Über Bildung & Begabung

Bildung & Begabung ist das Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland mit Sitz in Bonn. Die bundesweite Talentschmiede erreicht mit ihren Wettbewerben und Akademien jedes Jahr eine Viertelmillion junge Menschen. Außerdem unterstützt Bildung & Begabung Talente und Talentförderer mit umfangreichen Informations- und Vernetzungsangeboten wie den Fachtagungen "Perspektive Begabung" und dem Online-Portal www.begabungslotse.de. Förderer des Zentrums sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident. www.bildung-und-begabung.de

Pressekontakt:

Medienkontakt Bildung & Begabung
Nikolaus Sedelmeier, Tel. (0228) 9 59 15-62
Dirk Lichte, Tel. (0228) 9 59 15-61
E-Mail: presse@bildung-und-begabung.de
Original-Content von: Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: