Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe

Von Afrika bis Afghanistan - Die Luftwaffe ist gut ausgelastet!

Von Afrika bis Afghanistan - Die Luftwaffe ist gut ausgelastet!
Die Luftwaffe ist die erste Wahl, wenn es um den Transport unserer Soldaten und Soldatinnen in die Einsatzgebiete geht.

Berlin (ots) - Die Transportflugzeuge der Luftwaffe fliegen unsere Soldaten in die Einsatzgebiete und wieder nach Hause. Sie sorgen für Nachschub an Material und Verpflegung, in Afrika und in Afghanistan. Unsere Hubschrauber transportieren unsere Truppen sicher innerhalb des Einsatzgebietes. Wird ein Soldat verwundet, bringt ihn unsere Luftwaffe schnell nach Deutschland. Die Lufttransportflotte ist damit gut ausgelastet, hat in den vielen Jahren des Einsatzes große Erfahrung gesammelt und sich bewährt. Wie viele Einsätze wir gleichzeitig abdecken können und für wie lange, das steht in den Verteidigungspolitischen Richtlinien. Auf unsere Lufttransportflotte übertragen heißt das, wir müssen gleichzeitig an zwei getrennten Einsatzorten auf der Welt jeweils ein Einsatzmodul Lufttransport einsetzen können. Ein solches Einsatzmodul kann aus bis zu sechs Transportflugzeugen TRANSALL C-160 bestehen. Eines der beiden Einsatzmodule muss unbefristet seinen Auftrag durchführen können, für das andere wurde die Einsatzdauer auf ein Jahr begrenzt. Die Luftwaffe trägt seit nunmehr zwölf Jahren ununterbrochen mit sechs TRANSALL sowie mit A310 zum Einsatz in Afghanistan bei. Seit mehr als einem Jahr unterstützen wir zudem in etwas kleinerem Rahmen mit A310 und zwei TRANSALL C-160 in MALI. Darüber hinaus unterstützt die Luftwaffe im Rahmen von Einzelaufträgen des Europäischen Lufttransportkommandos weitere Einsätze auf dem Balkan sowie die Übungsvorhaben der Bundeswehr als Ganzes.Unsere Lufttransportkapazitäten sind damit gut ausgelastet, aber nicht im Übermaß beansprucht. Die Einsatzaufträge können, so wie politisch vorgegeben, erfüllt werden. Mit beginnender Einführung des A400M ab Ende diesen Jahres werden die Lufttransportkapazitäten und die taktischen Unterstützungsfähigkeiten in den nächsten Jahren sogar deutlich aufwachsen.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:

Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe
Telefon: 030/3687-3931
Außerhalb der Bürostunden: 0172/2913666
E-Mail: pizlwpresse@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe

Das könnte Sie auch interessieren: