General-Anzeiger

General-Anzeiger: Langguth: Merkel steht vor Schicksalswahl

Bonn (ots) - BONN. Die Debatte um Karl-Theodor zu Guttenberg als möglicher Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel reißt nicht ab. Der Bonner Politikwissenschaftler und Merkel-Biograph Gerd Langguth sagte in einem Interview des General-Anzeigers, er schließe nicht aus, dass Guttenberg eines Tages Bundeskanzler wird. "Er wirkt weltoffen, er wirkt unabhängig, er wirkt absolut unbayerisch." Deshalb könne sich auch die CDU hinter dem CSU-Politiker und derzeitigen Verteidigungsminister versammeln. Entscheidend für die Zukunft Merkels könne die Landtagswahl in Baden-Württemberg sein, bei der der CDU im März auch wegen der Auseinandersetzungen um das Bahn-Projekt "Stuttgart 21" der Machtverlust droht. Langguth sieht darin eine "Schicksalswahl für die Kanzlerin". Merkel gebe sich nach außen hin zwar gelassen. Aber in Wahrheit sei sie mit Blick auf die Umfragewerte "natürlich nicht gelassen".

Pressekontakt:

General-Anzeiger
Lutz Warkalla
Telefon: 0228 / 66 88 424
l.warkalla@ga-bonn.de

Original-Content von: General-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: General-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: