Verband Beratender Ingenieure

VBI zur öffentlichen Anhörung "Stuttgart 21"
Heinrich Best: VBI und Deutsche Bahn sind sich einig über die Bedeutung des wegweisenden Infrastrukturprojekts

Berlin (ots) - Zur heutigen Anhörung des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestags zu Stuttgart 21 erklärt VBI-Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Heinrich Best:

"Der Verband Beratender Ingenieure befürwortet das innovative Projekt Stuttgart 21 und die Ausbaustrecke Wendlingen-Ulm. Wir haben uns im VBI gemeinsam dafür entschieden, nicht als Sachverständige an der Anhörung im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestags teilzunehmen, um diese klare Positionierung zu keiner Zeit infrage zu stellen. Die freiberuflichen Planungsbüros und Ingenieurgesellschaften in Deutschland arbeiten mit der Deutschen Bahn AG zusammen und planen die Projekte ihrer Auftraggeber mit Sorgfalt und hoher Qualität. Dabei steht auch die Öffentlichkeit mit ihrem berechtigten Interesse nach transparenter Information im Fokus der Ingenieure. Wir diskutieren seit vielen Jahren im Dialog mit der Bahn auch kritische Fragen der Projektabwicklung. Neben gemeinsam erarbeiteten Lösungen haben wir hier weiterhin eine Reihe von Anliegen. Unabhängig davon unterstützen wir uneingeschränkt das Projekt Stuttgart 21 und fordern seine Realisierung."

Heinrich Best koordiniert im VBI-Vorstand den Fachbereich Verkehr/Infrastruktur.

Die rund 3.000 Mitgliedsunternehmen des Verbandes Beratender Ingenieure VBI beschäftigen 40.000 Mitarbeiter.Sie sind als unabhängige Planer, Berater und Prüfer auf allen Gebieten des Ingenieurwesens und des technischen, naturwissenschaftlichen und wirtschaftlichen Consulting weltweit tätig.

Pressekontakt:

Verband Beratender Ingenieure VBI, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Volker Zappe, Budapester Straße 31, 10787 Berlin,
E-Mail: zappe@vbi.de,
Tel.: 030/26062-240, Fax: -100. www.vbi.de

Original-Content von: Verband Beratender Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Beratender Ingenieure

Das könnte Sie auch interessieren: