WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Samstag, 20. April 2002, 10.30 bis 11.00 Uhr / Funkhaus Europa, Samstag, 20. April 2002, 12.05 bis 12.35 Uhr

Köln (ots) - VETRO - Das Café mit Weltblick Israel und Palästina - Gewalt ohne Ende? Aus dem Nahost-Konflikt ist längst Krieg geworden. Eine Verständigung zwischen Ariel Sharon und Jassir Arafat ist unvorstellbar, Frieden undenkbar - jedenfalls solange es nach dem Grundsatz "Aug' um Aug' - Zahn um Zahn" geht. Die Palästinenser und Israelis berufen sich auf ihr Recht zur Selbstverteidigung. Aber Krieg schafft im Nahen Osten keinen Frieden. Wie ist der Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen? Unzählige Vorschläge sind gemacht und verworfen worden. Avi Primor, ehemaliger Botschafter Israels in Deutschland, unterhält sich mit Isabel Schayani und Juri Rescheto über Krieg und Frieden in Nahost und welche Rolle die Deutschen dabei spielen können. Redaktion: Klaus Martens ots Originaltext: Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: WDR Pressestelle, Annette Metzinger Tel. 0221 220 2770 Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: