DIE ZEIT

"Macht und Angst sind Themen, die mich interessieren"
Vanessa Jopp träumt im LEBEN der ZEIT

Hamburg (ots) - Die Regisseurin des Films "Engel und Joe", Vanessa Jopp, spricht in der neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT über die Ziele, die sie mit ihren Filmen erreichen will: "Ich träume davon, Menschen etwas zu geben. Sie weiser zu machen. Ihnen Erfahrungen zu vermitteln, die mir wichtig sind, die sie ohne mich nicht gemacht hätten. Die es wert sind. Über die Liebe. Über das Leben. Über sich selbst." "Aus Einfallslosigkeit" studierte Vanessa Jopp Wirtschaftswissenschaften in Bochum und drehte nebenbei mit einer VHS-Kamera den Kurzfilm "Der Auftrag" von Heiner Müller. Mit dem Film wurde sie an der Filmhochschule München angenommen. "Macht und Angst sind die Themen, die mich interessieren. Es passiert soviel Unglück, wenn sich Menschen von diesen Gefühlen leiten lassen. Es geht zu selten um die Sache. Im Filmbusiness. In der Politik. In der Gesellschaft ... Ich bin eine Voyeurin. Schaue mir die Menschen an und versuche, nicht zu verurteilen." "Ich weiß, dass ich mit meinen Filmen polarisiere", sagt Vanessa Jopp, "aber ich will meine Zeit nicht mit Massenverträglichem verschwenden". Ihr Traum ist, "in Zukunft immer mehr Menschen zu berühren. Ich werde meinen Traum verwirklichen. Wie ich immer alles hingekriegt habe. Früher oder später. Manchmal erschreckt mich das." Den kompletten ZEIT-Beitrag (DIE ZEIT Nr. 45, EVT 31.10.2001) zu dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. ots Originaltext: DIE ZEIT Im Internet recherchierbar: http://presseportal.de Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder Verena Schröder ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, -303, Fax 040/ 3280-558, e-mail: bunse@zeit.de, schroeder@zeit.de) Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: