WDR Westdeutscher Rundfunk

Hajo Seppelt erhält Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2016 - Sonderpreis für ORF-Nachrichtenmoderator Armin Wolf

Köln (ots) -

Der Sportjournalist Hajo Seppelt erhält in diesem Jahr den mit 5.000 
Euro dotierten Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. "Seppelt hat sich seit
vielen Jahren mit unermüdlicher Energie, Mut und zähem 
Durchsetzungswillen einem unabhängigen Journalismus verschrieben", so
die Jury. "Mit seinen Recherchen bringt er Licht ins Dunkel mächtiger
internationaler Dopingnetzwerke und provoziert heftigen Widerstand 
von internationalen Sportorganisationen, Funktionären und Verkäufern 
glitzernder Großereignisse". Ganz im Sinne von Hanns Joachim 
Friedrichs, der u.a. zwölf Jahre Chef der ZDF-Sportredaktion war, 
vermeide Hajo Seppelt jegliche Kumpanei zwischen Journalisten und 
Sportlern. Wie Friedrichs wisse auch Seppelt um den großen 
Unterschied zwischen der Begeisterung eines Sportfans und der 
kritischen Distanz eines Sportjournalisten. Die zahlreichen 
ARD-Dokumentationen und Berichte von Hajo Seppelt machten sich nie 
gemein mit den im Mainstream schwimmenden Eventsportarten, denen 
Unterhaltung näher liege als Sport und Journalismus.

Hajo Seppelt, Jahrgang 1963, ist seit 1985 als freier Sportreporter 
und Dopingexperte vornehmlich für die ARD und den WDR tätig. Er ist 
Autor zahlreicher Berichte und Dokumentationen zum Thema Doping und 
seinen Drahtziehern. Seine Filme unter dem Titel "Geheimsache Doping"
(WDR) erregten weltweite Aufmerksamkeit. Hajo Seppelt ist Träger 
vieler internationaler Film- und Fernsehpreise und Auszeichnungen.

Sonderpreis an den ORF-Nachrichtenmoderator Armin Wolf

Die Jury vergibt den mit 2.500 Euro dotierten Sonderpreis an den 
Moderator des Nachrichtenmagazins ZiB 2, Armin Wolf. "In seinen 
sorgfältigst vorbereiteten, gelassen-hartnäckigen Interviews zeigt er
unbestechliche journalistische und persönliche Unabhängigkeit", heißt
es in der Begründung der Jury. Allen Parteien und 
Interessensgruppierungen stehe er gleichermaßen kritisch und 
distanziert gegenüber. Armin Wolf lasse sich auch innerhalb des 
öffentlich-rechtlichen Senders ORF vom Druck der Parteien nicht 
beeinflussen. In beeindruckender Weise nehme er die 
Auseinandersetzung mit den Einfacherklärern und deren populistischen 
Parolen auf. Auf Facebook und Twitter rege er Debatten zu politischen
Grundsatzthemen an und finde Millionen von Lesern in einem Umfeld, in
dem man es zu solchen Themen nicht erwarte. Armin Wolf erreiche damit
viele Menschen, die sich den klassischen Medien verweigerten.

Armin Wolf, Jahrgang 1966, ist seit 2002 Presenter des wichtigsten 
österreichischen Fernsehnachrichtenmagazins ZiB 2. Außerdem war er im
Tiroler Landesstudio des ORF, als USA-Korrespondent des Radiosenders 
Ö1 sowie als ZiB 2-Redakteur tätig. 
Wolf ist Österreichischer "Journalist des Jahres" und wurde mit dem 
Concordia-Preis für Pressefreiheit ausgezeichnet. 

Das Hanns-Joachim-Friedrichs-Förderstipendium 2016

Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis hat es sich zur Aufgabe gemacht, 
herausragende Recherchevorhaben von TV-Nachwuchsjournalisten fördern.
Zu diesem Zweck vergibt der Verein ein jährliches Förderstipendium in
Höhe von 5.000 Euro. Das Stipendium soll inhaltlich bemerkenswerte, 
zeitaufwändige Recherchen junger Journalisten zu relevanten 
gesellschaftlichen oder politischen Themen anstoßen. Es richtet sich 
an TV-Nachwuchsjournalisten, die ihr 35. Lebensjahr noch nicht 
beendet haben und die der Verein explizit in ihrer Arbeit fördern 
möchte. Die Bewerbungen können beim Verein unter 
stipendium@hanns-joachim-friedrichs.de bis zum 30. August 2016 
eingereicht werden. Die Gewinnerin/der Gewinner und ihr/sein Projekt 
werden bei der Preisverleihung vorgestellt.

Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2016 beim NDR in Hamburg 
statt. 


hanns-joachim-friedrichs.de  

Fotos unter ARD-Foto.de 
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
E-Mail: wdrpressedesk@WDR.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: presse.WDR.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: