WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Europaforum 2016 | Berlin
Europa ohne Europäer? Die EU im Krisenmodus. Europa verändert sich.

Köln (ots) -

Das 19. Internationale WDR Europaforum greift erneut Themen der 
europäischen Zukunftsdebatte auf und bietet am 12. Mai 2016 eine 
eintägige Konferenz europäischer Spitzenpolitiker im Auswärtigen Amt 
in Berlin. Im Mittelpunkt der Vorträge und Podiumsdiskussionen steht 
Europas Zukunft: Welches Europa wollen wir, und wie weit wollen wir 
als Union gemeinsam gehen?

Terror, Kriege in der Nachbarschaft und Krisen ohne Ende - kann die 
EU so weitermachen? Anhaltende Debatten über Flüchtlingspolitik, der 
unvollendete Euro, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich, der 
ungewisse Verbleib Großbritanniens in der EU, das Erstarken 
nationalistischer Populisten: Viele fordern die Renationalisierung 
und Aufwertung der Nationalstaaten. Wenige EU-Mitgliedsstaaten zeigen
sich solidarisch. Es fehlt an Europa und es fehlt an Union. Leben wir
in einem Europa ohne Europäer?

Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem Präsidenten der EU-Kommission 
Jean-Claude Juncker, dem Präsidenten des Europäischen Parlaments 
Martin Schulz, Außenminister Frank-Walter Steinmeier, dem polnischen 
Außenminister Witold Waszczykoswki, dem stv. Ministerpräsidenten und 
slowakischen Außenminister Miroslav Lajcak, dem luxemburgischen 
Außenminister Jean Asselborn, dem Vizepräsidenten des Europäischen 
Parlaments Alexander Graf Lambsdorff, dem außenpolitischen Sprecher 
des Europäischen Parlaments Elmar Brok, dem Bundesvorsitzenden 
Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir, der Ko-Vorsitzenden Die Linke 
Katja Kipping, dem österreichischen Schriftsteller Robert Menasse 
u.a..

Es moderieren WDR-Intendant Tom Buhrow, NDR-Chefredakteur Andreas 
Cichowicz, SRG-Generaldirektor Roger de Weck, SWR-Chefredakteur Fritz
Frey, die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios Tina Hassel, der Leiter 
des ARD-Fernsehstudios Brüssel Rolf-Dieter Krause, 
WDR-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich. Tagesmoderator ist Joachim 
Görgen, Leiter SWR Trimediale Nachrichten.

Wenige Wochen vor dem Brüsseler EU-Gipfel im Juni und dem 
EU-Referendum in Großbritannien veranstalten der Westdeutsche 
Rundfunk, der Norddeutsche Rundfunk, der Südwestrundfunk, der 
Österreichische Rundfunk und der ARD/ ZDF Ereignis- und 
Dokumentationskanal PHOENIX gemeinsam mit der Europäischen 
Kommission, dem Europäischen Parlament und dem Auswärtigen Amt der 
Bundesrepublik Deutschland eine europapolitische 
Diskussionsveranstaltung für Radio, Fernsehen und Internet im 
Auswärtigen Amt in Berlin.

Leitung: Michael Radix, WDR Chefredaktion Fernsehen

Sendetermine:

12.05.2016, WDR Fernsehen 10.00 -13.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr Live

12.05.2016, ORF III Fernsehen 10.00 - 13.00 Uhr und 
            14.00 - 16.00 Uhr Live

18.05.2016, ARD/Das Erste 0.00 - 0.30 Uhr  (Europamagazin extra)

12.05.2016, WDR Funkhaus Europa, 12.00 - 14.00 Uhr, Live!


WDR Europaforum Live-Stream im Internet über www.europa-forum.de 

Weitere Informationen über: www.registration.europa-forum.wdr.de
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Annette Metzinger
Tel. 0221 / 220-7120
annette.metzinger@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: