WDR Westdeutscher Rundfunk

Intendant Fritz Pleitgen gratuliert Heinrich Breloer zum 60.

    Köln (ots) - Der renommierte Autor und Regisseur Heinrich Breloer feiert am Sonntag, den 17. Februar 2002 seinen 60. Geburtstag.          Breloer präsentierte im Dezember 2001 - gemeinsam mit Ko-Autor Horst Königstein einem Millionen Fernsehpublikum in der ARD sein Meisterwerk "Die Manns - Ein Jahrhundertroman".          In seinem Glückwunsch gratulierte Intendant Fritz Pleitgen: "Ihre Themen und Ideen sind immer überraschend, scheinbar antizyklisch, und noch immer haben Sie ins Schwarze getroffen und das Gefühl erzeugt, dass gerade Ihr neuestes Werk längst überfällig war."          Breloer arbeitet seit 1972 als freier Autor und Regisseur. Im Laufe der Jahre entstanden weit über 30 viel beachtete Produktionen. Gemeinsam mit Horst Königstein verfilmte er 1982 "Das Beil von Wandsbek" - zum ersten Mal als mittlerweile charakteristische Montage aus Dokumentation und Spielszenen. Von dem mehrfachen Grimme-Preisträger stammen auch die Filme "Die Staatskanzlei" über die Hintergründe der Kieler Affäre um den schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Uwe Barschel, "Die co op-Affäre", der Zweiteiler "Wehner - Die unerzählte Geschichte", "Einmal Macht und zurück - Engholms Fall" sowie "Das Todesspiel".          Breloer ist mit vielen weitern Preisen ausgezeichnet worden: 1991 erhielt er den Bayerischen Fernsehpreis, 1993 den Prix Europa, 1994 und 1998 den DAG-Preis in Gold, 1995 den TeleStar, 2002 für "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" die "Goldene Kamera". Dieser Film ist ebenfalls für den Grimme-Preis nominiert.

    1999 wurde Heinrich Breloer mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Nachfragen an WDR-Pressestelle, Barbara Feiereis, Tel. 0221-220.2705

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: