WDR Westdeutscher Rundfunk

Deutsche Akademie für Fernsehen: Mehrere WDR-Produktionen ausgezeichnet

Köln (ots) -

Die Deutsche Akademie für Fernsehen hat den Produzenten Michael 
Eckelt und den Editor Ulf Albert des Fernsehfilms "Altersglühen - 
Speed Dating für Senioren" (WDR/NDR) für ihre herausragenden 
Leistungen ausgezeichnet. Ina Weisse erhielt den Preis als beste 
Schauspielerin für ihre Hauptrolle Marie in dem WDR-Fernsehfilm "Ich 
will dich". Marc Schötteldreier wurde für das Casting der 
Koproduktion "Vorsicht vor Leuten" (ARD/WDR/Degeto) geehrt. In der 
Kategorie "Beste Fernseh-Unterhaltung" prämierte die Deutsche 
Akademie für Fernsehen Regisseur und Produzent Lutz Heineking Jr. für
die Mockumentary "Endlich Deutsch!" (WDR).

Die Akademie für Fernsehen vergab die Auszeichnungen 2015 zum dritten
Mal. Weitere Preise gingen an Joen Goetz und Poul-Erik Heilbuth für 
die Dokumentation "Jagd auf Snowden - Wie der Staatsfeind die USA 
blamierte" (ARD/NDR/WDR/DR) aus der Reihe "die story im Ersten", an 
Kolja Brandt für die Bildgestaltung und Denis Behnke für die 
VFX/Animation in der Fernsehfilm-Koproduktion "Nackt unter Wölfen" 
(ARD/MDR/WDR/SWR/BR/Degeto) sowie an Bettina Catharina Proske für das
Kostümbild des Films "Let's go!" (ARD/BR/WDR/Degeto). Die Preise 
wurden am Samstagabend (28.11.2015) in Köln überreicht.

In "Altersglühen" begeben sich 13 ältere Menschen auf Partnersuche 
und treffen sich zu einem Speed Dating. Das Besondere an der 
Produktion: Die Arbeit erfolgte ohne Drehbuch, jeder Schauspieler 
kannte nur die Biografie seiner eigenen Figur. Dem Ensemble des 
Fernsehfilmprojekts gehören namhafte Schauspieler wie Mario Adorf, 
Senta Berger, Michael Gwisdek, Matthias Habich, Christine Schorn und 
Angela Winkler an.
Produziert wurde der Fernsehfilm von Riva Filmproduktion GmbH. 
Verantwortliche WDR-Redakteurin ist Lucia Keuter.

In dem Film "Ich will dich" über die Macht des Begehrens vermisste 
Marie (Ina Weisse) bislang nichts in ihrem Leben: Ihre Ehe mit Bernd 
ist gut, die beiden Kinder sind schon fast groß, die gemeinsame 
Arbeit als Architekten erfüllt das Paar. Doch dann stellt ihr 
Jugendfreund Dom ihr seine Verlobte Ayla vor. Marie und Ayla werden 
von einer starken Anziehungskraft und Leidenschaft überrascht und 
beginnen eine heimliche Affäre. Als diese auffliegt, scheint alles 
verloren. 
"Ich will Dich" ist eine Produktion der Constantin Television GmbH im
Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln und ARTE. Verantwortliche 
WDR-Redakteurin ist Nina Klamroth.

In der Fernsehfilm-Satire "Vorsicht vor Leuten" (ARD/WDR/Degeto) muss
Lorenz Brahmkamp, Sachberarbeiter im Baureferat und notorischer 
Lügner, dessen Job und Ehe auf der Kippe steht, reagieren. Seine 
guten Vorsätze klebt er an seinen Kühlschrank: Katrin zurück erobern 
- Job sichern - abnehmen - ehrlich werden! Da kommt der dynamische 
Selfmade Unternehmer Alexander Schönleben wie gerufen. Dessen 
Immobilien Projekte könnten der Weg sein, all seine Ziele zu 
erreichen.
"Vorsicht vor Leuten" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ralf 
Husmann, der zusammen mit Peter Güde auch das Drehbuch schrieb. Der 
Fernsehfilm ist eine Produktion von Lailaps Pictures im Auftrag des 
Westdeutschen Rundfunks in Koproduktion mit der ARD Degeto. 
Verantwortliche WDR-Redakteurin ist Nina Klamroth. 

Die WDR-Produktion "Endlich Deutsch!" ist eine vierteilige 
Mockumentary über Integration, in der sich Dokumentation und Parodie 
auf überraschende Weise verbinden. 1LIVE-Moderator Andreas Bursche 
begleitet darin die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines 
Einbürgerungskurses bis zur Abschlussprüfung, die für den Erwerb der 
deutschen Staatsbürgerschaft entscheidend ist. Die Zuschauer bleiben 
dabei stets im Ungewissen: Was ist echt, was ist gespielt? Regisseur 
und Produzent Lutz Heineking Jr. hat die Deutsche Akademie für 
Fernsehen mit dem Verwirrspiel überzeugt. 
"Endlich Deutsch" ist eine Produktion von "eitelsonnenschein" im 
Auftrag des WDR. Verantwortliche WDR-Redakteurin ist Corinna Liedke.

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de  

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Telefon: 0221 / 220 7100
Email: wdrpressedesk@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: