WDR Westdeutscher Rundfunk

Achtung Korrektur: WDR Sonntagsfrage NRW

Düsseldorf (ots) - Bedauerlicherweise war in der um 15.30 Uhr verschickten Meldung ein Fehler bei dem für die SPD ermittelten Wert von 32 Prozent (-2). Richtig ist: Die SPD kommt in der aktuellen Sonntagsfrage auf 34 Prozent (-2). Bitte verwenden Sie diese Fassung.

Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, würde die CDU stärkste politische Kraft im Land werden, knapp vor der SPD. 36 Prozent der Befragten würden der Union ihre Stimme geben, ein leichter Zugewinn (+1). Die SPD verliert in der Umfrage leicht und kommt auf 34 Prozent (-2). Die Grünen sind weiterhin drittstärkste Kraft und erreichen mit leichten Gewinnen 11 Prozent (+1), die FDP verliert zwar leicht (-1), wäre aber mit 5 Prozent weiterhin im Düsseldorfer Landtag vertreten. Etwas zulegen kann die Linke, der mit 6 Prozent (+1) der Wiedereinzug ins Parlament gelingen würde, die AfD kommt auf 3 Prozent (-1). Sie würde klar an der Sperrklausel scheitern, ebenso wie die Piraten.

Weder die jetzige Koalition aus SPD und Grünen, noch eine CDU-FDP-Konstellation hätten demnach eine eigene Mehrheit. Für den NRW-Trend hat Infratest dimap in dieser Woche 1.001 Wählerinnen und Wähler in Nordrhein-Westfalen telefonisch befragt. Ihre Angaben sind repräsentativ für alle Wahlberechtigten.

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Kristina Bausch
Tel. 0172-2530028

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: