WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste: ARD Morgenmagazin, Montag, 19. November 2001, 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr

    Köln (ots) -
    
    ARD Morgenmagazin
    Mit Elke Bröder und Gert Scobel
    
    Das ARD-Morgenmagazin beschäftigt sich am Montag mit folgenden
    Themen:
    
    DA SIND WIR WIEDER!
    
    Live-Reportagen aus dem jüdischen Alltag in Deutschland
    Auf über 100.000 Menschen wird die Zahl jüdischer Deutscher
geschätzt, die in der Bundesrepublik Deutschland leben. Jüdische
Gemeinden, die auf Grund ihrer Altersstruktur vor dem Aussterben
standen, sind durch die Einwanderung der sogenannten
Kontingentflüchtlinge aus den Republiken der ehemaligen Sowjetunion
wiederbelebt worden. Haben sie hier eine neue Heimat gefunden?
Jüdischer Alltag, gibt es den überhaupt? Diesen Fragen geht das ARD
Morgenmagazin mit Reporter Lorenz Beckhardt nach. Am Montag ist er zu
Gast bei Rafael Seligmann, Schriftsteller und Journalist in Berlin.
Kann bzw. darf man als Jude in Deutschland leben? Rafael Seligmann
hat diese Frage immer wieder provokativ und bejahend diskutiert.
    
    SPD-PARTEITAG
    
    Vom 19. bis zum 22.11. findet in Nürnberg der Bundesparteitag der
SPD statt. Neben Dauerbrennern wie den Themen "Kinder - Familie -
Zukunft" und "Globalisierung menschlich gestalten", wird wohl die
aktuelle Weltlage eine wichtige Rolle spielen. Das Moma berichtet
live und ausführlich vom Parteitag der Volkspartei.
    
    11 JAHRE NACH DER WENDE
    
    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau präsentiert am Montag die
Wirtschaftsentwicklung ostdeutscher Regionen im Vergleich. Vor der
offiziellen Pressekonferenz legt die Kreditanstalt dem Moma Zahlen
und Fakten vor.
    
    FINANZNOT DER KOMMUNEN
    
    Wie steht es um die Finanzen der Kommunen? Oliver Wittge,
Oberbürgermeister aus Gelsenkirchen, erläutert seine Sicht der Dinge.
    
    SERVICE
    Der Moma Experte klärt über die Darmkrebs Früherkennung auf.
    
    Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter
www.das-erste.de/moma/
    Fotos unter www.ard-foto.de
    
    Redaktion: Johannes Kaul und Martin Hövel
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt,
Tel. 02150 - 20 65 62,
uliboldt@aol.com

WDR Pressestelle,
Annette Metzinger,
Tel. 0221-220 2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: