WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 10. Oktober 2001, 22.00 - 22.15 Uhr / Bericht aus Brüssel mit Rolf Dieter Krause

Köln (ots) - Amerikaner torpedieren Weltgerichtshof Gerade erst sind die Amerikaner Opfer von Terrorakten geworden, da wehren sie sich mit aller Macht gegen deren gerichtliche Ahndung. Mehr noch: Sie drohen, einzelnen Staaten die Militärhilfe zu streichen, die einem solchen Gerichtshof beitreten. Ein Schlag ins Gesicht all der Europäer, die sich am Wochenende bei einem Vorbereitungstreffen in New York mit aller Macht für dieses Projekt ins Zeug gelegt haben. Afghanische Flüchtlinge als Sicherheitsrisiko Die Europäische Kommission hat zwar gerade erst die Hilfe für afghanische Flüchtlinge erhöht. Doch im eigenen Land will sie mittlerweile kaum mehr ein EU-Mitglied haben. Die Flüchtlinge aus Afghanistan werden mehr und mehr zum Sicherheitsrisiko. Woher, so die Argumentation, soll man wissen, ob die, die da über unsere Grenzen kommen, nicht zu den terroristischen Kreisen gehören, gegen die die USA mit ihren Nato-Verbündeten zur Zeit mit allen Mitteln ankämpft? Großbritannien, einst liberales Einwanderungsland, reagiert bereits mit einer Verschärfung der Asylgesetze. Lipobay und Co. - Wer schützt uns vor gefährlichen Medikamenten? In Kürze wollen die Opfer des Lipobay-Skandals eine Sammelklage einreichen. Ziel ist eine Entschädigung für die erlittenen Nebenwirkungen durch den Cholesterinsenker. In London sitzt die Europäische Arzneimittelkontrollbehörde EMEA. Wir fragen: Was kann sie leisten, um uns vor Medikamenten mit gefährlichen Nebenwirkungen zu schützen, wie sie durch den jüngsten Lipobay-Skandal zu Tage getreten sind. Redaktion Ingeborg Haffert ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen WDR Pressestelle, Barbara Brückner Tel 0221 220 4607 Agentur Ulrike Boldt Tel 02150 20 65 62, uliboldt@aol.com Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: