WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Dienstag, 25. September 2001, 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr
ARD Morgenmagazin

Köln (ots) - Mit Elke Bröder und Gert Scobel Das ARD-Morgenmagazin beschäftigt sich am Dienstag mit folgendem Thema: DIE LAGE IN DEN USA UND AFGHANISTAN Das Moma schaltet ständig live nach Amerika und behält die aktuellen politischen Entwicklungen fest im Auge. PUTIN IN DEUTSCHLAND Thomas Roth berichtet vom Putin-Besuch in Deutschland. WAHLEN IN HAMBURG Das Moma schaltet wieder nach Hamburg um die Konsequenzen des Wahlausgangs zu beobachten. KENIA 13 Jahre hat Afrika-Korrespondent Hans-Josef Dreckmann in Kenia zugebracht, jetzt geht er in den Ruhestand und kehrt nach Deutschland zurück. Zum Abschied hat er für das Moma eine kleine Serie produziert, die das Land mit allen seinen Facetten vorstellt. Am Dienstag zeigt Korrespondent Hans-Josef Dreckmann junge Menschen, die ihm besonders am Herzen liegen: die Straßenkinder Nairobis. Dreckmann unterstützt seit Jahren ein Projekt, das einigen dieser Kinder eine schulische Grundausbildung ermöglicht. INTERPOL In Zeiten des Terrors erhält die internationale Polizei-Behörde Interpol neues Interesse an ihrer Arbeit. Das Moma berichtet von einer Interpol-Konferenz in Budapest. SERVICE: STEUERBERATER Wieviel Honorar darf ein Steuerberater von seinen Klienten verlangen? Experte im Studio ist Heinrich Weiler, Hauptgeschäftsführer der Bundessteuerberaterkammer. DIE BÖRSE LIVE Das Neuste an Informationen und Trends aus der Frankfurter Börse, immer kurz vor 9 Uhr. Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter www.das-erste.de/moma/ Fotos unter www.ard-foto.de Redaktion: Johannes Kaul und Martin Hövel ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62, uliboldt@aol.com WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220 2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: