WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: WESTPOL - Politik in NRW
Themenvorschau für Sonntag, 21. September 2014, 19.30 bis 20.00 Uhr

Düsseldorf (ots) - Geplant sind unter anderem folgende Themen:

Wohin mit den Atomkugeln?

Wohin mit dem hochradioaktiven Abfall aus dem ehemaligen Forschungsreaktor in Jülich? Mit dieser Frage muss sich die Landespolitik in diesen Tagen wieder einmal befassen. Der Grund: Bis Ende des Monats muss die Entscheidung fallen, ob für die Atomkugeln ein Zwischenlager vor Ort errichtet wird. Da kommt die Idee wie gerufen, den ungeliebten Müll in die USA zu verschiffen, nach South Carolina. Der Bund steht bereits in Verhandlungen mit der US-Regierung. Doch gegen einen solchen Transport regt sich Widerstand.

Umstrittene Schulmilch

Milch gilt als gesund, reich an Kalzium und guten Sachen. Deswegen kommen an vielen Grundschulen in Deutschland die Kinder in den Genuss von Schulmilch, subventionierten Getränkekartons mit den Geschmacksrichtungen Milch, Kakao, Vanille und Erdbeer. Doch Kinderärzte warnen: Milch sei kein Getränk, sondern ein Nahrungsmittel, mache die Kinder pappsatt, anstatt nur Durst zu löschen. Und Kakao und Erdbeermilch enthielten viel zu viel Zucker. Richtet die Milch mehr Schaden an, als dass sie Gutes tut? Und das auch noch unterstützt mit Steuergeldern?

Fragen zur AfD

Nach den in Serie erfolgreichen Landtagswahlen fühlt sich die AfD im Aufwind, sieht sie sich gar als kommende Volkspartei. Sehr zum Leidwesen der übrigen Parteien, denen die AfD Stimmen abnimmt. Was also ist zu tun? Vor allem in der Union wird heftig diskutiert, aber auch in anderen Parteien. WESTPOL mit Fragen zum Umgang mit der AfD an ganz unterschiedliche Persönlichkeiten aus NRW.

Moderation: Jens Olesen (Fotos unter www.ard-foto.de)

Pressekontakt:

Angela Kappen, Sonja Steinborn
WDR Presse und Information
Funkhaus Düsseldorf / Presse Regionalfernsehen
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: