WDR Westdeutscher Rundfunk

Heute nicht jugendfrei: Christine Westermann und Götz Alsmann feiern Geburtstag mit Sondersendung "Zimmer frei! ab 18"

Köln (ots) - Hoch her geht es bei "Zimmer frei!" seit Sommer 1996 und oft genug wurde im WDR-Showklassiker auch über die Stränge geschlagen. Jetzt wird "Zimmer frei!" volljährig. Christine Westermann und Götz Alsmann setzen deshalb am Sonntag, 21. September 2014, noch einen drauf und feiern den 18. Geburtstag mit einer "nicht jugendfreien" 90-minütigen Gala. Mittendrin in der ausgelassenen Partysause: die Gratulanten und Stargäste Claudia Roth, Tim Mälzer, Anneke Kim Sarnau und Thomas Hermanns.

Erste Liebe, erstes Auto, erste eigene Bude oder erster Alkoholrausch: Pikante Erinnerungen, überraschende Geständnisse oder Jugendsünden prägen diese "Zimmer frei!"-Sonderausgabe. So verrät Claudia Roth, welcher Typ Mann bei ihr damals die besten Chancen hatte: "Er musste gut diskutieren können oder aussehen wie Graham Bonney." Amüsiert lässt sich die Politikerin über spezielle Kusstechniken aus: "Das Problem beim Zungenkuss ist: Dann kannst du nicht reden. Und ich red' ja so gern!"

Thomas Hermanns blickt entspannt auf seine Jugendsünden zurück: "Ich habe mich auf meine erste Sünde gefreut. Und als sie dann kam, war ich auch sehr zufrieden." Auch beim Thema "Erster Rausch" wird so manches Detail enthüllt. Götz Alsmann allerdings macht Alkohol bis heute eher melancholisch: "Ich spiele dann Stücke, die sind so langsam, die haben dann nicht mal mehr eine Melodie."

Schauspielerin Anneke Kim Sarnau berichtet von ihrer "Hippiezeit", als sie ein ganzes Jahr nur barfuß umher lief und Rockstar Jim Morrison anhimmelte, während TV-Koch Tim Mälzer meint, früher "echt hässlich" gewesen zu sein und deshalb nur "mit allerlei Tricks" bei den Mädchen landen konnte. Bei "Zimmer frei! ab 18" verrät er, welche Tricks er so drauf hatte.

Musikalisch untermalt wird das wilde Treiben von der kompletten WDR Big Band, wenn sie nicht von einem total betrunkenen Hai (einer Kult-Puppe von Martin Reinl) oder verruchten Bilderrätseln abgelenkt wird. Beim abschließenden "Zombie-Theaterstück" besteht die Gefahr, dass die Sendung völlig aus dem Ruder läuft. Hier kann man nur auf den Überraschungsgast Guido Cantz hoffen, der als Spielleiter die Regie übernimmt.

Redaktion: Michael Kerkmann

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Lena Schmitz
Telefon 0221 220 7121
lena.schmitz@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: