WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR zur Europawahl: Wahlarena im Ersten, Kandidatencheck in WDR 5 und Wahl-O-Mat im Internet

Köln (ots) - Zwischen dem 22. und 25. Mai 2014 entscheiden die Bürgerinnen und Bürger in den 28 Mitgliedstaaten der EU über die künftige Zusammensetzung des Europäischen Parlaments. Der WDR als federführender Europasender der ARD informiert im Ersten und im WDR Fernsehen sowie in Hörfunk und Internet über Europa vor der Wahl sowie über Kandidaten, Parteien und Ergebnisse der Wahl.

Europa-Check und Wahlarena im Ersten 

Das Erste zeigt in der Sendung Europa-Check (12. Mai, 20.15 Uhr), wie weit Europa unseren Alltag prägt, welche Macht das zu wählende Europaparlament hat und wie Europas Politiker den europäischen Bürgeralltag gestalten wollen. Anschließend widmet sich Frank Plasberg mit seinen Gästen in hart aber fair (21.00 Uhr) dem Thema "Was wird aus Europa?". Auf Europatour gehen im ARD Morgenmagazin (19. bis 23. Mai, jeweils ab 5 Uhr) Moderatorin Susan Link und in den Tagesthemen (jeweils 22.15 Uhr) WDR-Korrespondent Rolf-Dieter Krause. Sie untersuchen in fünf verschiedenen Ländern, wie die Pläne der europäischen Institutionen mit der Realität vor Ort zusammenpassen. Kurz vor der Wahl bitten Sonia Seymour Mikich und Andreas Cichowicz in die Wahlarena mit Martin Schulz und Jean-Claude Juncker, den Spitzenkandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten (20. Mai, 21.00; Live-Übernahme in WDR 5 mit anschließender Sondersendung Nach dem Duell der Spitzenkandidaten ab 22.15 Uhr; Sendebegleitung mit Faktencheck auf wdr.de; Wh. am 21. Mai, 14.15 Uhr, Phoenix). Am Tag der Europawahl 2014 (25. Mai, ab 17.45 Uhr) sendet das Erste einen großen Wahlabend mit Hochrechnungen und Prognosen, Einschätzungen von Experten und Live-Schalten in die Parteizentralen. Zwischen 20.15 Uhr und 21.45 Uhr (während des Tatorts) laufen die Informationen auf tagesschau24 und tagesschau.de weiter. Ab 23.05 Uhr folgt im Ersten der zweite Teil der Wahlsendung Europa hat gewählt.

Interaktives Format #waszurwahl 

Das WDR Fernsehen beschäftigt sich in der Sendereihe "Staat-klar! Europa" von Planet Schule (8. Mai, 7.20 Uhr, 7.35 Uhr und 7.50 Uhr) mit der Grundidee, dem Aufbau und den Auswirkungen der Europäischen Union. Die Redaktionen hier und heute und Westpol fragen in ihrer gemeinsamen Themenwoche "Was hat Europa mit mir zu tun?", welche Bedeutung Europa für junge Menschen hat (18. Mai, 19.30 Uhr in Westpol, 19.-23. Mai, jeweils 18.05 Uhr in hier und heute). Außerdem geht der WDR zur Europawahl wieder mit dem interaktiven Format #waszurwahl (22. Mai, 23.15 Uhr) auf Sendung. Hier diskutieren Wähler und Blogger via Facebook, Twitter oder Google plus live im Fernsehen und danach weiter im Netz. #waszurwahl geht den wichtigen Fragen zu Europa nach - pointiert, ehrlich und immer etwas subjektiv.

Phoenix überträgt u.a. die 90-minütige Eurovisions-Debatte der Spitzenkandidaten zur Europawahl live aus dem Europäischen Parlament in Brüssel (15. Mai, 21.00 Uhr). Außerdem wiederholt der Sender die Wahlarena mit Martin Schulz und Jean-Claude Juncker (21. Mai, 14.15 Uhr). Mehr Infos über das Programm zur Europawahl unter www.phoenix.de.

Die Europawahl im WDR-Hörfunk 

Die WDR Hörfunkwellen bieten im Vorfeld der Europawahl ein breit gefächertes Programm mit vielen Themenschwerpunkten rund um Europa, die europäischen Institutionen und die anstehende Wahl:

1LIVE zeigt seinen Hörern unter anderem, wie viel Europa im Sektor-Alltag steckt, und eröffnet Einblicke in das Lebensgefühl und die wichtigsten Themen in anderen europäischen Ländern. Dazu sprechen die 1LIVE-Moderatoren on air mit ihren Kollegen in verschiedenen europäischen Ländern. (ab 13. Mai im laufenden Programm).

WDR 2 veranstaltet zur Wahl das Ratespiel "1 aus 28". Zwei Hörerinnen und Hörer bekommen Spot über ein EU-Land vorgespielt, und wer zuerst das Land erkennt, gewinnt eine WDR 2-Tasche. Der Tag, an dem das Rätsel läuft, wird zum Tag des jeweiligen Landes (seit 28. April bis 25. Mai jeweils in der WDR 2 Morgenmagazin). In den Tagen vor der Wahl intensiviert WDR 2 die Berichterstattung. Am Wahlabend gibt es ein umfangreiches WDR 2 Wahl Spezial mit Live-Schalten und Interviews zur Europawahl, den NRW-Kommunalwahlen und der Präsidentschaftswahl in der Ukraine (25. Mai, 18.00 Uhr).

WDR 4 widmet sich der Europawahl mit Reportagen, satirischen Beiträgen und Buchtipps. Darunter die Reportagen "Wahlhelfer aus Leidenschaft" über einen Bielefelder, der seit 40 Jahren im Wahllokal die Stimmzettel an die Bürger ausgibt (19. Mai, 12.20 Uhr), und "Super-Wahltag", zu der Frage, warum in einigen Städten im Kreis Unna die Bürger gleich sechsmal abstimmen (23. Mai, 16.20 Uhr). Außerdem wird WDR 4-Studioköchin Ulla Scholz eine besondere Pizza kreieren und servieren - belegt mit Zutaten aus verschiedenen Ländern (22. Mai, 11.10 Uhr).

WDR 5 beschäftigt sich ebenfalls umfassend mit der Europawahl. Die Morgenecho-Serie "Europa wählt - Der WDR 5-Parteien-Check" (12. bis 17. Mai) prüft, wofür die Parteien bei der Europawahl stehen. Neugier genügt fragt: "Mehr als ein Gefühl? Europa und die Europäer - eine Momentaufnahme aus Dortmund" (23. Mai). Die Kindersendung WDR 5 KiRaKa erklärt den jungen Hörerinnen und Hörern in den Klicker-Nachrichten, wie die EU und Europa funktionieren (19. bis 25. Mai) und erzählt am Wahltag im Hörspiel "Grenzenlos schön. Grenzenlos kompliziert" eine Radiogeschichte über Europa (25. Mai, 14.05 Uhr). Am Wahlabend sendet WDR 5 zwei WDR 5 spezial-Sendungen (25. Mai, 18.05 Uhr und 22.05 Uhr) mit Ergebnissen, Berichten, Gesprächen und Analysen.

Funkhaus Europa beleuchtet in der Serie "Die Feinde Europas" (12. bis 18. Mai in Piazza) die anti-europäischen Kräfte im rechten und linken politischen Spektrum. "Wo ist Europa zu Hause?", fragen fünf Live-on-tape-Reportagen, in denen Europa-Kandidaten aus verschiedenen Parteien in ihren NRW-Kommune begleitet werden (19. bis 23. Mai in Piazza). Am Wahlabend diskutiert die Funkhaus Europa Wahlarena (25. Mai, 18.00 Uhr) die Ergebnisse der Europa- und Kommunalwahlen.

wdr.de-Themenseite zur Europa- und Kommunalwahl  

wdr.de hat zur Europa- und Kommunalwahl am 25. Mai eine Themenseite unter www.wahl.wdr.de eingerichtet. Die Seite informiert über Kandidaten, Parteien und bietet jede Menge Hintergrund-Informationen zur EU und zur Europa-Wahl. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung präsentiert der WDR auch den Wahl-O-Mat zur Europawahl, der Usern bei der Wahlentscheidung hilft. Darüber hinaus begleitet wdr.de viele Sendungen online wie den Europa-Check und hart aber fair (12. Mai, ab 20.15 Uhr), die Wahlarena (20. Mai, 21.00 Uhr) sowie die Sendung #waszurwahl (22. Mai, 23.15 Uhr).

Pressekontakt:

Annette Metzinger, WDR Presse und Information (Fernsehen)
Telefon: 0221 220 7120, E-Mail: annette.metzinger@wdr.de

Uwe-Jens Lindner, WDR Presse und Information (Hörfunk)
Telefon: 0221 220 7123, E-Mail: uwe-jens.lindner@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: