WDR Westdeutscher Rundfunk

Dr. Fiedlers Check up endet nach 5 Jahren
WDR Fernsehen, "Aktuelle Stunde", samstags, 18.50 bis 19.30 Uhr

    Köln (ots) - Am kommenden Samstag, 30. Juni 2001, gibt Dr. Angelika Fiedler zum letzten Mal Tipps und Ratschläge zur Gesundheit in der "Aktuellen Stunde". Nach fünf erfolgreichen Jahren endet die Reihe "Dr. Fiedlers Check up" mit dem Thema "Haut und Sonne".          In der wöchentlichen Medizin-Kolumne, die samstags zwischen 18.50 und 19.30 Uhr ihren Platz hatte, wurden in verständlicher und anschaulicher Form Krankheitsbilder von Allergien und Grippe, von Herzinfarkt und Magengeschwüren, von Rheuma, Schlaganfall und Tinnitus bis hin zu Wechseljahresproblemen und Zeckenbiss thematisiert. Neue Therapieansätze, aber auch Chancen und Grenzen der Selbstbehandlung, sowie Möglichkeiten der Vorbeugung wurden aufgezeigt und in Form eines Info-Blattes interessierten Zuschauern an die Hand gegeben. Ein Konzept, das bei dem Publikum auf großes Interesse stieß. Ein Begleitbuch zur Sendereihe ist unter dem Titel "Dr. Fiedlers Check up" im vgs-Verlag erschienen.          Neue berufliche Schwerpunkte und der Wunsch, mehr freie Zeit (besonders am Samstagabend) für die Familie zu haben, sind Gründe für die Entscheidung, jetzt aufzuhören. Dr. Angelika Fiedler ist dieser Entschluss nicht leicht gefallen. Der Ausstieg ist aber für sie die Chance, bewusst "einige Weichen im Leben umzustellen". "Ich freue mich , dass wir ein Stück glaubhaften und verantwortungsvollen Medizinjournalismus betrieben haben, der trotzdem - oder gerade deswegen - von den Zuschauern und auch den im medizinischen Bereich tätigen Menschen anerkannt wurde."          Nach der Sommerpause wird es in der "Aktuellen Stunde" - ebenfalls samstags - eine neue Medizin-Kolumne mit leicht geändertem Konzept geben.          Biographie:

    Dr. Angelika Fiedler ist Fachärztin für Innere Medizin , ist
verheiratet und hat zwei  Söhne. Neben ihrer ärztlichen Tätigkeit hat
sie seit 1984 nebenberuflich als freie Mitarbeiterin für den WDR
Hörfunk gearbeitet, mehr als vier Jahre auch mit einer ca. 8minütigen
Ratgeberecke. Später schlossen sich Kongress-Berichte und -  vor
allem bei WDR 2 - auch Ratgebersendungen mit Telefonaktionen für
Hörerfragen an. Ab 1994 begann die Arbeit für das WDR Fernsehen.
Zunächst gehörte A. Fiedler der Redaktion des MEDIZIN MAGAZINS an.
Seit 1996 war sie in "Dr. Fiedlers Check up" in der "Aktuellen
Stunde" zu sehen. Darüber hinaus arbeitet sie noch gelegentlich für
den WDR Hörfunk, hat eine Zeitungskolumne und moderiert
Arzt-Patienten-Seminare auf medizinischen Kongressen oder Tagungen
von Stiftungen und Selbsthilfe-gruppen. Für die Zukunft plant Frau
Dr. Fiedler eine stärkere Kombination von journalistischer und
praktischer, ärztlicher Tätigkeit als Internistin.
    
    (WDR Foto "Dr. Fiedlers Check up" abrufbar in der Bildredaktion -
    ( 02 21/2 20-24 08)
    
    Redaktion:      Ulrike Wischer
    

ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Tel.  02 11/89 00-5 06
Fax:  02 11/89 00-3 09

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: