WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 5.November, 17.45 - 18.15 Uhr
Die Anrheiner
Folge 138: Himmel un Ääd
Regie Daniel Anderson

Köln (ots) - Tom (Matthias Klimsa) und Jupp Adamski (Ernst H. Hilbich) stehen unter Druck! Die beiden müssen so schnell wie möglich das Geld für den Fahrradladen auftreiben, schließlich wollen sie das Geschäft übernehmen. Sie scheuen vor nichts zurück und setzen sogar alles daran, die aktuelle Rheinblattausgabe für einen Tag aus dem Verkehr zu ziehen, da Bruno (Jürg Löw) darin per Annonce einen Käufer für seinen Laden sucht. Bruno traut Tom zwar die Leitung des Geschäfts zu, doch dem fehlt eben das nötige Eigenkapital. Tom versucht Rudolph (Günter Wolf) als Kreditgeber und Teilhaber zu gewinnen. Der ist nicht abgeneigt. Stella (Sonia Serrano) träumt währenddessen schon davon, in den freiwerdenden Räumlichkeiten einen italienischen Feinkostladen zu eröffnen. Aber es gibt noch mehr Interessenten, die bei Bruno vorstellig werden. Guido Voss (Dietrich Adam) zum Beispiel, der das Fitness-Studio erweitern will und ein gewisser Herr Tümmler (Helmut Krauss), ein korpulenter Mann, der einen Videoladen eröffnen will. Keine leichte Entscheidung für Bruno. Was wird er tun? Darius (Ludger Burmann) hingegen ist an der Wohnung der Petersens interessiert. Denn bei Lisa (Samy Orfgen) wird es auf Dauer zu eng. Bruno will erst mit Constanze darüber reden und verspricht Darius, Lisa nichts davon zu sagen, denn schließlich soll es eine Überraschung für sie werden. Allerdings hat noch eine Nachbarin ein Auge auf die Wohnung geworfen. Wer erhält denn nun den Zuschlag? "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion Andrea Hanke) ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de www.anrheiner.de Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" 0221-220-8267, H 0173-2950270 Fotos über www.ard-foto.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: