WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, ab 29. August 2000, um 21.05 Uhr
Gisbert

Köln (ots) - Gisbert "Ich wollte doch nur helfen!" - ein Schlüsselsatz von Gisbert, dem herrlich tollpatschigen, stets übereifrigen, bisweilen nervig besserwisserischen Mitarbeiter einer Zeitarbeitsagentur. Er gibt gern sein Bestes - und das ist meistens des Guten zu viel - also ist seine Verweildauer in den diversen Jobs, die ihm seine Arbeitsvermittlerin Frau Schlacke (Hella von Sinnen) zukommen lässt, nur kurz. Als Zugbegleiter bei der Kommerzbahn, Detektiv in einem Supermarkt, Dolmetscher bei einem Staatsempfang, - Gisbert hinterlässt bei seinen begeisterten Versuchen, alles hundertfünfzigprozentig zu erledigen, ein wahres Chaos und reichlich entnervte Arbeitgeber. Frau Schlacke treibt er damit zwar nicht direkt in den Wahnsinn, aber zumindest in eine höchst ungesunde Pralinensucht. Auch ihr Versuch, Gisbert mittels eines Therapiekurses auf Vordermann zu bringen, muss bei seinem Talent, sich in die Nesseln zu setzen und kein Fettnäpfchen auszulassen, einfach fehlschlagen. Gespielt wird Gisbert von Hape Kerkeling, der diese herrlich komische Figur auch entwickelt hat. Um Hape Kerkeling agiert ein festes Schauspielerensemble: Hella von Sinnen, Maren Kroymann, Tana Schanzara, Gottfried Vollmer und Isabel Varell. Weitere Folgen am 05. September 2000 19. September 2000 10. Oktober 2000 17. Oktober 2000 24. Oktober 2000 Redaktion: Karin Zahn ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Veronika Nowak, WDR Pressestelle Tel.: 0221/220-8475 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: