WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Dienstag 20.06.2000, 21.00 bis 21.45 Uhr
Wiederholung, Samstag 24.06.2000, 11.45 bis 12.30 Uhr

Köln (ots) - Quarks & Co - "Wie wir hören" Mit Ranga Yogeshwar Es fehlt nicht viel und wir könnten sprichwörtlich "das Gras wachsen hören" - so empfindlich ist das akustische Wunderwerk im menschlichen Ohr. "Quarks & Co" taucht diesmal ab in das Labyrinth, das sich hinter unserer Ohrmuschel verbirgt und macht in einer Trick-Animation das Unsichtbare sichtbar: die Verwandlung einer Schallwelle in einen Klang. Das Hören entsteht erst im Gehirn und nicht im Ohr. Wie stellt es eigentlich unser "inneres Ohr" an, aus einem Chaos von Geräuschen und Klängen das "Wichtige" herauszuhören? "Quarks & Co" zeigt am Beispiel schwerhöriger Kinder, wie man hören "lernt". Wie entwickeln sich Kinder, die von Geburt einen Hörfehler haben? Der Vergleich mit Amerika zeigt, wie wichtig es ist, ihnen so früh wie möglich ein "zweites" Ohr zu schenken ... Ein weiteres Thema: Lärm. Was ist dran an Meldungen, rund 6.000 Tote gingen in Deutschland auf das Konto wachsenden Straßenlärms? "Quarks & Co" stellt neueste wissenschaftliche Studien vor, die belegen: Selbst Lärm jenseits der Wahrnehmungsschwelle führt zu Kreislaufschäden - und Herzinfarkten. Redaktion: Thomas Hallet ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Barbara Brückner, WDR-Pressestelle Tel. 0221 / 220 4607 Fotos über www.ard-foto.de Diese Sendung wird für Hörgeschädigte untertitelt. Informationen auch auf Videotexttafel Seite 393 und auch über Internet: http://www.quarks.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: