WDR Westdeutscher Rundfunk

DEUTSCHER KAMERAPREIS 2008 Sandra Maischberger moderiert Verleihung am 8. Juni 2008 // über 400 Einreichungen versprechen spannenden Wettbewerb

    Köln (ots) - Erstmals wird Sandra Maischberger die festliche Verleihung des DEUTSCHEN KAMERAPREISES am 8. Juni 2008 in Köln moderieren. "Mit der TV-Journalistin Sandra Maischberger haben wir nicht nur eine exzellente Moderatorin für die Gala gewonnen, sondern auch eine ausgewiesene Filmkennerin", so Christoph Augenstein, Geschäftsführer des Vereins DEUTSCHER KAMERAPREIS Köln e. V.

    Über 400 teils hochkarätige Film- und Fernsehproduktionen gehen in diesem Jahr in den Wettbewerb um den renommierten Medienpreis für Bildgestaltung in insgesamt neun Kategorien. Ausgezeichnet wird außerdem ein Bildgestalter für sein Lebenswerk.

    Eingereicht in der Kategorie Kinospielfilm sind unter anderem Doris Dörries Berlinale-Wettbewerbsbeitrag "Kirschblüten - Hanami", Maria Schraders Bestseller-Verfilmung "Liebesleben" sowie Til Schweigers Kassenerfolg "Keinohrhasen". Spannung verspricht auch der Wettbewerb in der Kategorie Fernsehfilm. Dort konkurrieren aufwändige Historiendramen wie "Die Gustloff" und "Prager Botschaft" mit dem Aufsehen erregenden Zweiteiler "Contergan" um die Trophäe. In der Kategorie Serie stellen sich unter anderem "Post Mortem" und "Türkisch für Anfänger" der Jury aus Fachexperten. Bei den Dokumentarfilmen gehen u. a. "Anne-Sophie Mutter: Dynamik eines Welterfolgs" sowie "Von einem der auszog - Wim Wenders frühe Jahre" ins Rennen.

    Der DEUTSCHE KAMERAPREIS ist seit 25 Jahren der Maßstab für Kameraarbeit und Schnitt in Deutschland. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Verein DEUTSCHER KAMERAPREIS Köln e.V. "Mit der Colonia Media Filmproduktions GmbH und der Studio Hamburg GmbH haben wir zu Jahresbeginn zwei starke Partner aus der Produzentenszene hinzugewonnen", so Geschäftsführer Christoph Augenstein. Weitere Mitglieder des Vereins sind die Stadt Köln, der Bayerische Rundfunk, die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH, die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, nobeo GmbH, Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG, der Südwestrundfunk, die tv productioncenter zürich ag, der Westdeutsche Rundfunk Köln und das Zweite Deutsche Fernsehen.

    Auch zwei mit jeweils 5000 Euro dotierte Förderpreise werden im Rahmen der Gala am 8. Juni 2008 in der Kölner Vulkanhalle  vergeben. Gestellt werden sie von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH und der ND SatCom AG. Die diesjährigen Sponsoren des Preises sind RTL Television GmbH, Panasonic Deutschland GmbH, ND SatCom AG, ARRI AG, Kodak GmbH, Avid Technology GmbH, MEDIA BROADCAST GmbH sowie das medienforum.nrw. Nominierte Wettbewerbsbeiträge werden in Kooperation mit dem Festival "Großes Fernsehen" am 7./8. Juni 2008 einem breiten Publikum im Kölner Cinedom präsentiert.

    Die 90-minütige Zusammenfassung der Preisverleihung wird am 10. Juni 2008 um 23.45 Uhr im WDR Fernsehen übertragen. Ebenfalls ausgestrahlt wird die festliche Gala im Bayerischen Fernsehen und im SWR Fernsehen. Der digitale Kulturkanal der ARD EinsFestival überträgt das Ereignis am 8. Juni 2008 außerdem in voller Länge von 19.15 bis 21.15 Uhr.

Pressekontakt:
WDR Pressestelle, Kristina Bausch, Tel. 0221-220 4607
PR Direkt GmbH, Ulrike Toprak, Tel. 02234-946 88 98

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: