WDR Westdeutscher Rundfunk

MONITOR : Verschwundene Bahnschilder
Eisenbahnbundesamt stellt WDR-Aufnahmen sicher

Köln (ots) - Beamte des Eisenbahnbundesamtes haben am Mittwoch WDR-Filmaufnahmen zum Bahnunglück von Brühl sichergestellt und zu den Ermittlungsakten genommen. Die Filmaufnahmen zeigen, dass entgegen der bisherigen Behauptung der Deutschen Bahn AG, kurz vor der Unfallstelle am Bahnhof Brühl doch eine irreführende Beschilderung über eine zu hohe zulässige Geschwindigkeit existiert hatte. Die Filmaufnahmen werden vom WDR-Magazin "Monitor" in seiner morgigen Sendung (Donnerstag, 17.02.2000, um 21.00 Uhr im Ersten) ausgestrahlt. "Monitor" hatte vorab berichtet, die irreführende Beschilderung am Gleis des Unglückszuges sei am Tag nach dem Unfall heimlich entfernt worden und seitdem spurlos verschwunden. Auch das ermittelnde Eisenbahnbundesamt hatte von dieser Beschilderung erst durch die WDR-Recherchen erfahren und zeigte sich davon vollkommen überrascht. Das Eisenbahnbundesamt hatte die Filmaufnahmen deshalb noch gleich am Mittwoch sichergestellt. Die WDR-Recherchen werfen möglicherweise ein völlig anderes Licht auf die Hintergründe des schweren Eisenbahnunglücks von Brühl, bei dem am Sonntag vergangener Woche acht Menschen ums Leben kamen und 149 verletzt wurden. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen: Redaktion Monitor, Tel. 0221-220-3124, -3125, -3126 Annette Metzinger, WDR-Pressestelle, Tel. 0221-220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: