LfA Förderbank Bayern

LfA fördert Investitionen in den Klimaschutz - Bis zu 2 Mio. Euro Förderdarlehen möglich

München (ots) - Die LfA Förderbank Bayern verbessert die Umweltförderung und unterstützt mittelständische Unternehmen in Bayern bei Investitionen in den Klimaschutz. Gefördert werden im Ökokredit ab sofort auch Vorhaben, die zur Verringerung von Treibhausgasemissionen um mindestens 10 % führen, sowie Präventionsmaßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Dazu gehören beispielsweise Betriebsverlagerungen aus hochwassergefährdeten Gebieten sowie bauliche Verstärkung von Gebäuden als Folge von Extremwetterereignissen. Der maximale Kreditbetrag beläuft sich auf 2 Mio. Euro und die Kreditlaufzeit auf bis zu 20 Jahre. In der besten Preisklasse liegt der Zinssatz derzeit bei 1,0 % p.a. effektiv und kann bis zu 20 Jahre festgeschrieben werden.

"Nachhaltige Wirtschaftspolitik ist ein Markenzeichen Bayerns. Im Bereich Klima- und Umweltschutz steckt in den über 600.000 mittelständischen Betrieben im Freistaat noch ungenutztes Potenzial. Der neue Ökokredit setzt hier einen wichtigen Impuls", so Bayerns Wirtschaftsministerin und LfA-Verwaltungsratsvorsitzende Ilse Aigner.

Umweltministerin Ulrike Scharf erläutert: "Bayern steht zu seiner Klimaverantwortung. Seit 2008 haben wir rund eine Milliarde Euro in den Klimaschutz investiert. Und mit der verbesserten Förderung über den LfA-Ökokredit treiben wir den betrieblichen Klimaschutz weiter voran. So unterstützen wir den bayerischen Mittelstand dabei, schädliche Klimagase zu reduzieren. Das ist ein weiterer Baustein für unser Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2050 auf weniger als zwei Tonnen pro Kopf und Jahr zu senken."

Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA, ergänzt: "Umweltschutzinvestitionen zahlen sich für Unternehmen doppelt aus: Neben der Einsparung von Treibhausgasen können sie mit Präventionsmaßnahmen gegen Überflutung, Hitze oder Wind ihre unternehmerischen Risiken senken und so Kosten sparen. Deshalb helfen wir den Betrieben mit zinsgünstigen Förderkrediten und einer Finanzierung von bis zu 100 %."

Die LfA ist seit 65 Jahren die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch Infrastrukturvorhaben. Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten bietet die LfA-Förderberatung: Telefon 0800 / 21 24 24 0 (kostenfrei), www.lfa.de bzw. www.lfa.de/energieundumwelt

Pressekontakt:

Anita Dehne
Pressesprecherin
Tel. 089 / 21 24 - 22 26
E-Mail: presse@lfa.de

Original-Content von: LfA Förderbank Bayern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LfA Förderbank Bayern

Das könnte Sie auch interessieren: