Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Kfz-Gewerbe: Zuversicht für das zweite Quartal

Geschäftsklimaindex, Aktuelle Geschäftslage 1. Quartal 2014. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7865 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe/ProMotor"

Bonn (ots) - Die positive Stimmung im Kfz-Gewerbe dauert an. Das ergibt der aktuelle Geschäftsklimaindex des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK). So stieg der Indexwert zur erwarteten Geschäftslage für das zweite Quartal 2014 gegenüber dem ersten Quartal um 15,7 auf 114,7 Punkte. Ein Drittel der befragten Betriebe (33,6 Prozent) erwarten eine bessere Geschäftsentwicklung als im laufenden ersten Quartal, und 57,5 Prozent gehen von saisonüblichen Geschäften aus. Die positive Stimmung ist vor allem mit dem Werkstatt- und Gebrauchtwagengeschäft verknüpft. Nur wenige Pessimisten erwarten hier schlechtere Geschäfte als im ersten Quartal, nämlich 4,9 Prozent in der Werkstatt und 6,2 Prozent bei den Gebrauchten. Bezogen auf die Auftragseingänge für Neufahrzeuge ist die Stimmung hingegen mit 15,6 Prozent schlechteren Erwartungen etwas verhaltener.

Die Geschäftslage im ersten Quartal 2014 stellt sich für das Kfz-Gewerbe im Durchschnitt deutlich positiver dar als noch vor einem Jahr: Der Indexwert liegt aktuell bei 102,7 Punkten und damit um 8,9 Punkte höher als noch vor zwölf Monaten (93,8). Die Index-Werte fassen die Ergebnisse der drei Geschäftsbereiche Neuwagen, Gebrauchtwagen und Werkstatt zusammen. Sie untermauern die Einschätzung des ZDK, der für das laufende Jahr 2014 mit mehr als drei Millionen Neuzulassungen rechnet. Das Gebrauchtwagengeschäft und der Servicebereich dürften sich wieder auf dem Niveau von 2013 bewegen, so ein Sprecher.

Hinweis für die Redaktionen: Mit dieser Auswertung basiert der Index jetzt auf den Ergebnissen des gesamten ersten Erhebungsjahres 2010 und nicht mehr wie bisher auf den Werten des ersten Quartals 2010. Die Verlaufskurven wurden entsprechend angepasst und geben jetzt ein noch genaueres Bild der Geschäftsentwicklung im Kfz-Gewerbe wieder.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, Pressesprecher
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: