ADAC

Jahr des Tourismus
Schlecht vorbereitet und kaum bekannt
ADAC: Langfristige Strategie und Marketingkonzept notwendig

    München (ots) - Das unter der Regie des
Bundeswirtschaftsministeriums organisierte Jahr des Tourismus 2001 in
Deutschland wird nach Ansicht des ADAC so gut wie nicht wahrgenommen.
Bei einer Anhörung des Deutschen Bundestags äußerte der ADAC
Vizepräsident für Tourismus Max Stich die Vermutung, dass in einigen
Bundesländern dieses Ereignis an den Tourismusbeteiligten
vorbeigelaufen sei. "Dieses anspruchsvolle Vorhaben", so Stich, "ist
viel zu spät geplant und angekündigt worden, außerdem fehlen
entsprechende Inhalte und Aktionen, die die Aufmerksamkeit auf
Deutschland als Reiseziel richten."
    
    Die Gemeinschaftsaktion wird neben dem
Bundeswirtschaftsministerium auch von den führenden
Tourismusverbänden und anderen am Tourismus interessierten
Organisationen getragen. Der ADAC begrüßt grundsätzlich eine
derartige Initiative, um Deutschland als Urlaubsland stärker ins
Bewusstsein zu rücken und entsprechende Innovationsschübe auszulösen.
Schließlich engagiert sich der Automobilclub permanent für den
Tourismus in Deutschland mit Produkten und Dienstleistungen.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Dieter Wirsich
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2052
Fax: (089) 76 76- 2801
Dieter.wirsich@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: