ADAC

Verkehrsprognose für das Wochenende 22. bis 24. September
Viele Späturlauber und Ausflügler unterwegs
Engpässe auch durch Herbst-Baustellen

München (ots) - Auch am kommenden Wochenende werden Späturlauber und Ausflügler das Verkehrsgeschehen auf den Fernstraßen bestimmen. Zu dichtem, abschnittsweise auch stockendem Verkehr dürfte es dabei vor allem auf den süddeutschen Autobahnen kommen. Lebhaft wird der Verkehr aber auch durch die vielen Urlaubsheimkehrer. Zusätzliche Behinderungen können durch die jetzt stetig wachsende Zahl von Herbst-Baustellen auftreten. Mit Engpässen rechnet der ADAC vor allem auf folgenden Autobahnen: - A 1 Hamburg - Bremen - Köln - A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - A 4 Görlitz - Dresden - Eisenach - A 2 Berlin - Hannover - Dortmund - A 9 Berlin - Nürnberg - München - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - A 99 Umfahrung München - A 8 München - Salzburg - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen - A 7/B 310 Kempten - Füssen Verkehrsstörungen wird es auch auf den Straßen in und um Stuttgart geben, wo an diesem Wochenende das Volksfest auf dem Cannstatter Wasen beginnt. Nicht minder hoch hergehen dürfte es auch wieder auf den Zufahrtsstraßen in und um die bayerische Metropole: Hier geht das größte Volksfest der Welt in das zweite Wochenende. Wartezeiten von allerdings meist nur kurzer Dauer sind an den Grenzübergängen nach und von Tschechien einzukalkulieren. In Österreich werden die Ausflügler und Späturlauber vornehmlich auf der Fernpass-Route, der Inntal-, Brenner- und Tauernautobahn sowie auf allen bedeutenden Tiroler und Salzburger Bundesstraßen um Behinderungen kaum herum kommen. In Italien wird man auf der Brennerautobahn sowie auf der Verbindung Meran - Reschenpass ebenso Engpässe in Kauf nehmen müssen wie in der Schweiz auf der A 2 Basel Gotthard - Chiasso und der A 1 St. Gallen - Zürich - Bern. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Für Rückfragen: Reiner Walsch Tel.: (089) 76 76- 2629 Fax: (089) 76 76- 4800 Presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 2078 oder (089) 76 76- 2049 oder (089) 76 76- 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: